Android: Google System Updates deutlich verspätet – noch immer kein Update für den Monat April

android 

Google versorgt praktisch alle Android-Smartphones in kurzen Intervallen mit den Google System Updates, die Monat für Monat einen überraschenden Umfang an Neuerungen auf die Geräte bringen. Im April ist das allerdings ein wenig anders, denn obwohl gut zwei Drittel des Monats vorüber sind, hat es bisher kein Update gegeben. Offenbar gibt es derzeit einige Probleme, mit denen sich die Entwickler primär beschäftigen müssen.


android 10 dark mode logo

Normalerweise verlaufen die Zyklen rund um Android sehr regelmäßig und nach fest vorgegebenen Zeitplänen, sodass sich daraus im Laufe der Zeit eine gewisse Erwartungshaltung ergeben hat. Am ersten Montag jedes Monats das Sicherheitsupdate mit Pixel-Update, Beta-Versionen erscheinen meist an einem Mittwoch und die System Updates häufig am Mittwoch oder Donnerstag – und das nahezu wöchentlich. Gibt es Abweichungen, fällt das natürlich sofort auf. Vor allem, wenn die Zeitspannen deutlich ausgedehnt werden.

Die Google System Updates sind genau das, was die Bezeichnung verspricht: Nämlich Verbesserungen rund um das Play-Ökosystem und die Play Services, die sich auf jedem von Google zertifizierten Smartphone befinden. Über diese werden zahlreiche Dinge im Hintergrund von Android gesteuert, sind zum Teil aber auch an der Oberfläche sichtbar. Der Schwung an System Updates ist immer wieder beeindruckend, wenn man bedenkt, dass diese „nebenbei“ entwickelt und ausgerollt werden – losgelöst von den anderen Android-Entwicklungen.

Man muss aber auch wissen, dass der Changelog der System Updates zwar gründlich gepflegt wird und immer wieder Neuerungen aufweist, diese aber nicht unbedingt direkt ausgerollt werden. Meist dauert es noch einige Tage oder Wochen und manchmal geht es auch über das Monatsende hinaus. Doch erst vor zwei Tagen hat man erneut ein System Update für März veröffentlicht und dieses um ganze drei Wochen zurückdatiert.




Warum gibt es im April keine Updates?
Man kann sich natürlich fragen, warum man Mitte April ein Update veröffentlicht und dieses zurückdatiert, statt es einfach in den April zu schieben. Denn die Updates finden im Hintergrund statt und müssen nicht unbedingt auf einen Release warten. Dennoch hat es bis zum heutigen 19. April kein April-Update gegeben. Natürlich kann man das als Endnutzer verschmerzen, aber es ist sehr auffällig und könnte mit den aktuellen Stolpereien rund um die Sicherheitsupdates in Verbindung stehen, die im April den zweiten Monat in Folge um eine Woche verspätet kamen.

Google ist nicht gut in der Kommunikation, vor allem nicht im Android-Bereich. Daher kann man nur vermuten, dass es hinter den Kulissen größere Probleme oder Herausforderungen gibt, die zeitnahe Updates oder die im Vergleich eher unwichtigen System Updates derzeit erschweren. Um den Monat dennoch nicht vollständig auszulassen, tippe ich auf ein sehr spätes und übersichtliches Update in den letzten Tagen des April – was ja schon nächste Woche wäre.

Hoffen wir, dass Googles Android-Team schnell wieder in die Spur kommt und das Betriebssystem weiter voranbringen kann. Denn gefühlt sind selbst die Beta-Versionen des neuen Betriebssystems sind nicht mehr ganz so prall mit neuen Funktionen gefüllt, wie das noch vor ein oder zwei Jahren der Fall war.

» Android 14: Die wichtigsten Neuerungen im Hands-on – Video zeigt die erste Android 14 Beta im Einsatz

Letzte Aktualisierung am 6.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket