WhatsApp: Alle Chats auf neues Smartphone übertragen – neue Funktion ohne Google Drive kommt (Screenshots)

whatsapp 

Der Messenger WhatsApp bietet schon seit langer Zeit ein Cloud-Backup aller Konversationen und Medien, das in regelmäßigen Abständen erstellt und auf Google Drive abgelegt werden kann. Jetzt arbeitet man offenbar an einer neuen Funktion, um alle Inhalte von einem Smartphone auf das andere übertragen zu können, die möglicherweise ohne Cloud-Lösung auskommt und einen einfachen Wechsel ermöglichen soll.


whatsapp logo

Wer das Smartphone wechselt, möchte oftmals viele Inhalte auf das neue Gerät mitnehmen, das gilt wohl allen voran für WhatsApp. Im Normalfall lässt sich das über das Cloud-Backup auf Google Drive bewerkstelligen, in dem alle Nachrichten, Bilder und wahlweise auch Videos abgelegt werden. Dieses hat aber auch einige Nachteile, sodass man bei WhatsApp jetzt an einer neuen Lösung für die einfache Übertragung von einem Gerät auf das andere arbeitet.

Die Nachteile vom Google Drive Backup sind, neben der Abhängigkeit von einer „externen Cloud“, auch ein möglicherweise nicht aktuelles Backup, der dauerhaft notwendige hohe Speicherplatz und die Tatsache, dass die Wiederherstellung nur einmalig bei der Einrichtung möglich ist. Das Drive Backup ist, wie der Name schon sagt, nicht unbedingt für den Smartphone-Wechsel konzipiert (auch wenn es dafür genutzt wird), sondern für die Sicherung in der Cloud.

Mit der neuen Funktion „Move Chats“ hingegen soll es wohl möglich sein, Nachrichten von einem Smartphone zum anderen zu übertragen. Dafür muss ein QR-Code gescannt werden, der für die Kontaktaufnahme zwischen beiden Geräten / Konten genutzt wird. Auf folgendem Screenshot aus einer Vorabversion von WhatsApp könnt ihr die Oberfläche schon sehen, die bisher aber wohl noch nicht nutzbar ist.




whatsapp move chat

Viele Informationen halten die Screenshots leider nicht bereit. Es sieht danach aus, dass auch dieser Prozess nur einmalig bei der Installation angestoßen werden kann, denn es ist von „new phone“ die Rede. Der Scan des QR-Code sorgt für die Verbindung, aber ob die Daten dann auf direktem Wege zwischen den Smartphones oder erneut über eine Cloud-Lösung übertragen werden, wird leider nicht erwähnt.

Auffällig ist, dass von „Chat History“ die Rede ist und auf dem Symbolbild auch keine Bilder zu sehen sind. Möglicherweise werden also nur Textinhalte (und Emojis) übertragen. Das ist selbst bei umfangreichen Konversationen ein vergleichsweise kleiner Datensatz und innerhalb weniger Sekunden übertragen.

Die neue Funktion ist in der Beta sichtbar, aber konnte nur über Umwege aktiviert werden und ist noch nicht bereit für den Testlauf. Könnte dennoch für viele Nutzer eine Alternative für das Google Drive Backup sein, wenn man darauf vertraut, das alte Smartphone nicht zu verlieren oder darauf hofft, dass es nicht aus unschönen Gründen plötzlich unbenutzbar ist. Denn dann hilft diese Funktion auch nicht…

» WhatsApp: Tipps und Tricks zu Statusmeldungen – so könnt ihr mehr Infos ablesen & blaue Haken umgehen

[WABetaInfoo]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket