Pixel 7a: Googles kommendes Budget-Smartphone leakt erneut – verrät starke Speicher-Spezifikationen (Foto)

pixel 

In wenigen Monaten wird Google das neue Budget-Smartphone Pixel 7a vorstellen, das als Ableger die erfolgreiche Pixel 7-Serie fortsetzen soll. Erst in dieser Woche wurde ein kurzes Hands-on mit einem Vorserienmodell geleakt, worauf Google wohl sehr schnell reagiert hat und uns ausgerechnet dadurch weitere Details verrät. Jetzt gibt es Infos zum gebotenen Speicherplatz des Smartphones.


pixel 7a hands-on 1

Wir haben euch das Pixel 7a Hands-on gezeigt, das uns erstmals einen Blick auf ein reales Pixel 7a ermöglicht hat. Zwar bestehen Zweifel an der Echtheit des Bildmaterials, aber entweder spinnt man die Geschichte nun weiter oder es war tatsächlich ein reales Gerät und die folgenden Infos sind korrekt – das überlasse ich jedem selbst. Beachtet einfach, dass das Pixel 7a frühestens im Mai auf den Markt kommt, eher noch Juni bis August, und wir noch ziemlich weit davon entfernt sind.

Glaubt man einem Twitter-Nutzer, dann hat man auch bei Google von dem jüngsten Leak erfahren und das Smartphone aus der Ferne gesperrt. Das ist ein übliches Vorgehen und haben wir in den letzten Jahren schon häufiger gesehen. Damit will Google verhindern, dass die Geräte auf längere Zeit Infos verraten oder weiterverkauft werden. Sollte das der Fall sein, dann ist dieser Schritt als Bestätigung zu werten, dass es sich um das echte Pixel 7a gehandelt hat.

Und wenn das bestätigt ist, dann gilt das auch für die nun auf dem Display gezeigten technischen Daten, die eine für diese Preisklasse starke Ausstattung belegen sollen. Da Google das Smartphone aus der Ferne gesperrt hat, kommt es nur bis zum ersten Bootmenü und kann das Betriebssystem nicht starten.




Wir sehen die Bezeichnung „Lynx“, die schon seit längerer Zeit für das Pixel 7a bekannt ist. Die weiteren Angaben sind nicht interessant, aber in zwei Zeilen erfahren wir etwas zum Speicher: Das Vorserien-Smartphone hat 128 Gigabyte Hauptspeicher und verfügt über 8 Gigabyte RAM. Es ist davon auszugehen, dass diese Speichergrößen auch im finalen Smartphone verbaut werden, sodass wir das als Bestätigung sehen können.

Mit diesen Daten liegt das Pixel 7a auf dem gleichen Level wie der große Bruder Pixel 7. Ob es auch eine 256 GB-Variante zu kaufen gibt, müssen wir abwarten und lässt sich aus heutiger Sicht noch nicht sagen.

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Googles Smartphones verkaufen sich wohl deutlich besser als die Pixel 6-Vorgänger

» Pixel 4: Bringt Google noch ein letztes großes Update? Nutzer warten seit Oktober auf das ‚Best of‘-Update

Letzte Aktualisierung am 29.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel 7a: Googles kommendes Budget-Smartphone leakt erneut – verrät starke Speicher-Spezifikationen (Foto)"

Kommentare sind geschlossen.