Fuchsia: Googles neues Betriebssystem kommt – erstes Gerät soll demnächst in Produktion gehen

fuchsia 

Das neue Betriebssystem Fuchsia ist auf dem Weg und soll in diesem Jahr richtig an Fahrt aufnehmen, darüber haben wir bereits berichtet. Jetzt wurde versehentlich bekannt, dass Google tatsächlich ein erstes Gerät plant, auf dem Fuchsia ab Werk vorinstalliert ist und somit erstmals auf direktem Weg auf den Markt kommt. Die Ankündigung ist schnell wieder verschwunden, hat aber die bisherigen Vermutungen bestätigt.


nest audio smart speaker duo

Fuchsia ist bereit für den großen Einsatz, denn Google hat das Betriebssystem im Rahmen öffentlicher und dennoch eher versteckter Testläufe auf zwei Nest Smart Display-Generationen ausgerollt. Der nächste Schritt ist der Einsatz auf einem neuen Gerät und dieser könnte, wie erwartet, in diesem Jahr endlich erfolgen: Vor wenigen Tagen wurde ein Dokument im öffentlich zugänglichen Fuchsia-Verzeichnis hochgeladen, das die Produktion eines Fuchsia-Geräts bestätigt, aber kurz nach der Entdeckung wieder gelöscht wurde.

Eventually, Fuchsia will be used as the operating system on devices when they are manufactured in factories. Having a generally working solution ready by 1H2023 so the solution is available for Fuchsia’s first factory build.

Es geht um die JavaScript Engine, die im ersten Halbjahr 2023 fertiggestellt werden muss, um in der Fabrik zum Einsatz zu kommen. Details gibt es nicht, aber die Kernaussagen „manufactured in factories“ sowie „first factory build“ sprechen eine eindeutige Sprache. Es wird mindestens ein Gerät geben, auf dem Fuchsia ab Werk zum Einsatz kommt und das Ende 2023 oder Anfang 2024 auf den Markt kommt. Die große Frage bleibt, um welches Gerät es sich handelt.




nest hub smart display fuchsia

Schon seit längerer Zeit wird der Einsatz von Fuchsia auf einem Nest Audio Smart Speaker erwartet und weil ein solcher überfällig ist, wäre es nicht überraschend, wenn es sich bei dem neuen Produkt um einen Smart Speaker handelt. Das ist für Fuchsia-Beobachter zwar nicht unbedingt das aufregendste Produkt, denn als Endnutzer wird man mit Fuchsia überhaupt nicht in Berührung kommen, aber dennoch ein erster wichtiger Schritt.

Viel spannender wäre der Einsatz auf Smart Displays, so wie man das in den Upgrades mit dem Nest Hub der ersten und zweiten Generation getan hat. Zwar ist Fuchsia auch hier nicht wirklich sichtbar, aber ein Gerät mit Display hat in dieser Richtung natürlich ein deutlich größeres Potenzial. Allerdings dürfte die Zukunft der Smart Displays bei Google erstmal in der Schwebe sein. Wenn sich das erste Pixel Tablet als Erfolg erweist, dürfte man auf diesem Dual-Weg mit Tablets und Android als Betriebssystem bleiben.

Jetzt wird es wohl nicht mehr lang dauern, bis erste Codenamen zu Geräten kursieren, die uns dann erste Details zu einem Gerät erwarten, das wir seit einem halben Jahrzehnt erwarten…

» Fuchsia: Das ist Googles neues Betriebssystem – Hier wird erklärt was Fuchsia ist und was es nicht sein soll

» Pixel Tablet: Neue Informationen zur Stifteingabe des Tablets – Nutzer werden an Aufladen des Stylus erinnert

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket