Android 14: Neues Betriebssystem startet in wenigen Tagen – Upside Down Cake für Pixel-Smartphones

android 

Der erste Monat des Jahres geht zu Ende und mit dem baldigen Start in den Februar steht ein neues Google-Produkt vor der Tür: Google dürfte in wenigen Tagen die erste Version von Android 14 veröffentlichen, bei der es sich wie üblich um eine Developer Preview handeln wird. Pixel-Nutzer können sich langsam darauf vorbereiten und andere möglicherweise ärgern. Hier findet ihr einen schnellen Überblick.


android 14 logo

Mit Android-Versionen ist es wie Osterhasen oder Weihnachtsmänner im Supermarkt: Sie kommen jedes Jahr früher (gefühlt). Bei Android ist das gar nicht so verkehrt, denn tatsächlich hat sich das Betriebssystem in den letzten Jahren immer weiter im Kalender nach vorne gearbeitet, sodass wir ab nächster Woche jeden Tag mit der Ankündigung der ersten Developer Preview rechnen können. Hier ein schneller Überblick über die Release-Daten der letzten Jahre:

  • Android 10: 13. März (Mittwoch)
  • Android 11: 19. Februar (Mittwoch)
  • Android 12: 18. Februar (Donnerstag)
  • Android 13: 10. Februar (Donnerstag)

Es bringt sich nichts, irgendwelche Muster zu suchen, aber ein Erscheinen Anfang bis Mitte Februar zu vermuten ist sicherlich nicht verkehrt. Mein Tipp ist, dass Google es beim Donnerstag belässt und uns in diesem Jahr am 9. Februar mit der ersten Developer Preview beglückt. Sicher ist das nicht und bisher gehört zumindest der Android-Release zu den Terminen, die in der Vergangenheit nicht durch Leaker durchgesickert sind. Es gab immer wieder Vermutungen, aber das waren nichts weiter als Irrtümer und Glückstreffer.

Android 14 kommt, wenn es für einen ersten Rollout bereit ist, Google dürfte sich da nur einen Zeitrahmen, aber kein konkretes Datum setzen. Lediglich der Wochentag dürfte vorsichtig festgelegt sein. Ein Release an einem Montag, Freitag, Samstag oder Sonntag ist nahezu ausgeschlossen.




android 13 statue 2

In den letzten Wochen haben wir häufig über neue Android 14-Funktionen berichtet, die im Quellcode des Betriebssystems entdeckt wurden und daher mutmaßlich mit dem kommenden Betriebssystem in Verbindung stehen. Sicher wissen kann man das nie, aber vieles wird im Laufe der nächsten elf Monate umgesetzt werden. Gut möglich, dass Googles 2023er KI-Fokus auch bei Android eine Rolle spielt und so manche Neuerung bringt. Kürzlich wurde eine Pixel KI-Wallpaper-App bekannt.

Oben seht ihr den diesjährigen internen Codenamen für das Betriebssystem. Android 14 ist Android U und trägt die Bezeichnung Upside Down Cake. Wie seit Android 10 leider üblich, wird man wohl auch in diesem Jahr diese Bezeichnung nicht offiziell verwenden und auch kein entsprechendes Maskottchen veröffentlichen. Die leckerste Chance seit langer Zeit hat man mit Android 13 (Tiramisu) ebenfalls nicht genutzt. Stattdessen gab es eine Schaukel.

Der Release der ersten Beta-Version wird für Anfang April erwartet, denn bis Anfang März ist der Beta-Kanal durch Android 13 QPR2 besetzt. Wir können also mit zwei bis drei Developer Previews rechnen. Noch nicht vollständig geklärt ist, ob Nutzer der Android 13 QPR2 Beta ohne Weiteres auf die Android 14 Preview wechseln können. Aber das werden wir spätestens zur Ankündigung erfahren.

» Alle Artikel zu Android 14

» Android: Die Update-Situation ist viel besser als ihr Ruf – Googles Update-Turbo zeigt regionale Erfolge

» Fuchsia: Der nächste Rückschlag für Googles neues Betriebssystem – Abteilung verliert viele Mitarbeiter

Letzte Aktualisierung am 5.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android 14: Neues Betriebssystem startet in wenigen Tagen – Upside Down Cake für Pixel-Smartphones"

  • android 14 ? was für Politik verfolgt Google ? viele Nutzer haben noch nicht Mal Android 13 bekommen geschweige damit klar gekommen und jetzt schon 14-er ? wohin führt das Wahnsinn ? langsam macht mir das Angst wenn ich mich mich erinnern kann mein Einstieg in Android Welt war so beim 4-4.3 so in etwa . da war der Android System ganze +-400mb groß, und jetzt ? Amis machen sich sorge das Huawei die ausspioniert , wir müssen uns sehr viel sorgen machen was Google macht ,und das sieht keiner oder es will keiner sehen … na dann…

Kommentare sind geschlossen.