Android: Smartphones mit Satelliten-Kommunikation kommen & Google Pixel bald mit Starlink-Zugang?

android 

Viele Smartphone-Hersteller verbessern ihre Geräte mit jeder neuen Generation ein wenig, sind aber auch auf der Suche nach großen Schritten und in den nächsten Jahren könnte ein solcher das Satelliten-Internet sein. Schon seit einigen Monaten schwebt die Satelliten-Anbindung sprichwörtlich durch den Raum und schon in wenigen Monaten dürften die ersten Android-Smartphones mit einer solchen Funktion auf den Markt kommen. Vielleicht auch von Google.


android next generation

Qualcomm hat im Rahmen der CES einige neue Produkte und Funktionen vorgestellt, die Smartphones tatsächlich mal wieder abseits der Performance einen Schritt nach vorn bringen könnte: Mit Snapdragon Satellite sollen Smartphones in der Lage sein, sich mit Satelliten zu verbinden und über diese zu kommunizieren. Eine Kooperation mit Iridium macht den Zugang zum Satellitennetzwerk möglich, das derzeit aus einem 66 Kommunikations-Satelliten besteht.

Die Satellite-Funktion ist ein Teil neuer SoCs, die wohl nicht vor dem zweiten Halbjahr 2023 in ersten Produkten zu finden sein werden und es den Geräten ermöglicht, über das Satellitennetzwerk eingeschränkt zu kommunizieren. Eingeschränkt deshalb, weil die Satelliten heute noch nicht darauf ausgelegt sind, dass sich Millionen Smartphones mit ihnen verbinden und ihre Kommunikation darüber abwickeln. Apple hat ein solches Feature zur Nutzung bei Notrufen in die iPhones gepackt und bei Android-Smartphones könnte es zu Beginn ähnlich sein.

Qualcomm spricht zwar von der Kommunikation per „Textnachrichten“ und will das Netzwerk nicht ausschließlich für Notfälle nutzen, aber viel mehr als SMS (oder eine andere Kommunikationsform) per Satellit wird wohl nicht drin sein. Aber der Anfang ist gemacht und man sorgt dafür, dass Funklöcher selbst in abgelegenen Gegenden der Vergangenheit angehören – zumindest für die simpelste Form der Kommunikation oder zumindest einen Notruf.




Was macht Google?
Google hat schon vor einigen Monaten die Unterstützung für Satelliten-Kommunikation in Android 14 angekündigt, ohne damals Details zu nennen. Gut möglich, dass man das bereits unterstützend für das kommende Qualcomm-Produkt getan hat. Allerdings verbaut Google bekanntlich seit Herbst 2021 selbst keine Qualcomm-SoCs mehr, sondern setzt auf das eigene Tensor. Auf den Pixel-Smartphones wird es somit wohl kein Snapdragon Satellite geben, außer Qualcomm bietet es als Zusatz-Chip an.

Allerdings sprach Google schon damals von einer Zusammenarbeit mit SpaceX und der Nutzung des Starlink-Netzwerks. Dieses hat Potenziell eine ganz andere Dimension und ist darauf ausgelegt, schnelles oder zumindest ausreichendes Internet in alle Teile der Welt zu bringen. Und während die meisten Smartphone-Hersteller somit das Qualcomm-Produkt und das Iridium-Netzwerk nutzen, könnte sich Google das Starlink-Netzwerk reserviert haben. Das benötigt zwar bisher noch teure Zusatz-Hardware, aber bei dieser geht es auch um Highspeed-Anbindungen. Wenn Qualcomm es in Kooperation mit Iridium in einen kleinen Chip packen, warum dann nicht auch Google und SpaceX?

Für die Pixel-Smartphones wäre das der nächste große Schritt, wenn Google tatsächlich ebenfalls Geräte mit Satelliten-Unterstützung auf den Markt bringt, die dann mehr leisten als die Konkurrenz. Das ist zwar noch in weiter Ferne und eine echte Kooperation längst nicht verkündet, aber die Weichen scheinen gestellt.

» Samsung Flex Display: Ist das die Zukunft der OLED-Displays? Displays lassen sich rollen und falten (Galerie)

» Google Fotos: Kommt Auto-Colorierung von Schwarz-Weiß-Bildern endlich? Nutzer warten seit fünf Jahren

Letzte Aktualisierung am 29.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket