Android Auto & Android Automotive: Google bringt viele neue Features auf die Infotainment-Plattformen (Übersicht)

android 

Google beginnt das Jahr mit großen Ankündigungen rund um Android Auto und Android Automotive, denn die beiden Infotainment-Plattformen bekommen ab sofort und im Laufe der nächsten Monate viele Neuerungen. Viele Nutzer dürfen sich auf ein neues Design, mehr Flexibilität, zusätzliche mediale Features und mehr freuen. Wir zeigen euch, worauf ihr euch freuen könnt.


Googles Auto-Plattformen dürften viele Millionen Nutzer haben, doch in puncto Produktpflege hat man sich bisher nicht unbedingt verausgabt, was sich aber zumindest in den nächsten Monaten ändern wird: Denn zum Jahresstart hat man nicht nur einige neue Features angekündigt, sondern auch einen Ausblick auf zukünftige Funktionen gegeben, die im Laufe der nächsten Monate auf den Plattformen starten sollen. Es wird schicker, moderner, medialer und intelligenter.

android auto new design

Modernes Coolwalk-Design
Im Zentrum der Ankündigungen stand natürlich der Rollout der modernen Oberfläche, die über lange Zeit als „Coolwalk“ bekannt war und grundlegend bereits seit Ende 2021 (!) entwickelt war. Doch es sollte noch viele Monate dauern, bis Google es offiziell ankündigt (Mai 2022) und nochmal so lange, bis es endlich in den Rollout geht – nämlich jetzt. Die neue Oberfläche zeigt mehrere Apps gleichzeitig, ermöglicht die parallele Nutzung von Navigation, Medien und Kommunikation, integriert den Google Assistant und einiges mehr.

Wir haben euch die neue Oberfläche in zwei Artikeln ausführlich vorgestellt. Einmal mit den Animationen und Beschreibungen aus Googles Ankündigung und einmal mit echten Bildern der tatsächlichen Oberfläche:

» Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche

» Das neue Coolwalk-Design mit allen neuen Funktionen




Digitaler Autoschlüssel
Der Schwung an Neuerungen beginnt nicht erst im Auto, sondern schon vor dem Einsteigen: Google hat einige Verbesserungen für den digitalen Autoschlüssel angekündigt, der in Google Wallet abgelegt werden kann. Das hat zwar nicht direkt etwas mit Android Auto zu tun, zumindest noch nicht, aber dennoch ist es ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierung im Fahrzeug. Es ist zu erwarten, dass es bald eine Anbindung gibt, sodass Android Auto noch vor dem Einsteigen erfährt, welcher Nutzer fahren wird und entsprechend Einstellungen vorbereiten könnte.

Neu ist, dass man neben Smartphones der Marken Google Pixel und Samsung schon bald auch Xiaomi unterstützen wird. Außerdem lässt sich der digitale Autoschlüssel auf Pixel-Smartphones mit anderen Nutzern teilen, was in Kürze auch auf Samsung-Smartphones funktionieren soll. Alle Details zum digitalen Autoschlüssel findet ihr in diesem Artikel. Alle Neuerungen rund um diese Funktion findet ihr im folgenden Artikel:

» Digitaler Autoschlüssel erhält neue Funktionen

Google Maps HD
Google Maps HD ist 2021 im Browser und im vergangenen Jahr auf Smartphones gestartet. Dabei handelt es sich um eine optimierte Darstellung der Karte, die noch mehr Details erhält. Diese Karte wird im Laufe der nächsten Wochen bei einigen Android Automotive-Partnern starten und nicht nur den Fahrern mehr Details liefern, sondern soll auch die Fahrassistenzsysteme unterstützen. Was das genau umfasst und wie es beim autonomen Fahren helfen soll, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

» Google Maps HD in Android Automotive

YouTube im Auto
YouTube kommt endlich zu Android Automotive. Die App der Videoplattform sowie einige weitere Medien-Apps sollen sich in Zukunft innerhalb des Infotainment-Betriebssystems nutzen lassen, wenn das Fahrzeug für längere Zeit steht oder gerade aufgeladen wird. Erste Hinweise darauf gab es schon vor längerer Zeit, bis es tatsächlich soweit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Langfristig dürfte man YouTube & Co wohl auch während der Fahrt auf Second Screens für Beifahrer oder Fahrgäste auf der Rückbank mit eigenem Display unterstützen.

» YouTube kommt zu Android Automotive




whatsapp logo

WhatsApp-Anrufe
Die für viele Nutzer vielleicht wichtigste Nachricht ging ein wenig zwischen den anderen Ankündigungen unter: In Kürze soll es möglich sein, WhatsApp-Anrufe über Android Auto zu führen. Statt wie bisher nur normale Telefonate über das Mobilfunknetz zu führen, lassen sich damit die WhatsApp-Anrufe starten und führen. Das gilt natürlich nur für Audio und nicht für Video, aber das wäre im Auto ohnehin sowohl technisch als auch in puncto Sicherheit undenkbar.

Tatsächlich hat man das mit nur einer Zeile angekündigt und keine Details genannt, sodass wir wohl auf eine separate Ankündigung von WhatsApp warten müssen. Einen Wermutstropfen hält man schon wieder bereit: Das Ganze wird zuerst auf Pixel- und Samsung-Smartphones funktionieren, wie es so häufig bei Android Auto der Fall ist. Ob das technische Gründe hat oder einfach nur die Exklusivität stärken soll, lässt sich schwer einschätzen.

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto & Android Automotive: Google bringt viele neue Features auf die Infotainment-Plattformen (Übersicht)"

  • Die Entwicklung ist gut und zu begrüßen, nutzt leider nur teilweise etwas, wenn die Gegenstelle nicht mitzieht.
    Auf z.B. Honda Systemen läuft die Version, die zum Zeitpunkt der Markteinführung ins System gepresst wurde.
    Im Falle eines 2017 (in Deutschland).markteingeführten Fahrzeuges bedeutet das im Klartext Android 4.2.2
    AA wireless bleibt also ein Traum, selbst, wenn das Handy es könnte.
    Die Hersteller bringen die Fahrzeuge raus und kümmern sich danach nicht mehr darum. Man bekommt maximal noch Karten-Updates für die Navi-App, das war es dann aber auch schon.

    Und das System auf eigene Faust auf eine aktuelle Version bringen fällt idR auch aus, da z.B. ein Pixel 5 so viel RAM hat, wie die Headunit Systemspeicher. Und von einem veralteten, nicht mehr gepflegten OS auf ein anderes nicht mehr gepflegtes zu wechseln, ist imho witzlos.

Kommentare sind geschlossen.