YouTube Premium & YouTube Music: Abo wird teurer, Nutzerzahlen steigen und Google will Spotify überholen

youtube 

Google hat vor einigen Jahren das Abo-Angebot YouTube Premium geschnürt, die lange Zeit im Schatten der bekannten Alternativen stand und somit eher unter dem Radar flog. Aber diese Zeiten sind wohl vorbei, denn Google hat große Pläne, hat gerade erst einen Abo-Rekord vermeldet und will an die Spitze des Musikstreamings. Doch die mutmaßlich bevorstehende Preiserhöhung dürfte das erschweren.


youtube premium logo

Wer regelmäßig bei YouTube unterwegs ist, wird das Abo-Angebot YouTube Premium kennen. Denn Google bewirbt es nicht zu knapp auf der eigenen Videoplattform mit Werbespots, Werbebannern und immer wieder mit Einblendungen, Overlays oder beim Start der Smartphone-App. Schon vor Jahren hatte ein Google-Manager mehr oder weniger öffentlich vermeldet, die Nutzer so lange nerven zu wollen, bis sie ein Abo abschließen. Dieses „nerven“ und die zunehmende Länge und Anzahl von Werbespots zeigt wohl Wirkung.

80 Millionen Abonnenten
Vor wenigen Tagen hat man vermeldet, dass YouTube Premium 80 Millionen Abonnenten hat und die Nutzerzahlen im Vergleich zum Vorjahr bald verdoppeln konnte. Dabei dürfte es sich um ein natürliches Wachstum handeln, denn man hat weder die Vorteile nennenswert verbessert, noch den Preis gesenkt – ganz im Gegenteil. Man hat aber auch nicht mit monatelangen Probe-Abos um sich geworfen, die vielleicht mit dazu gezählt werden.

Google will an die Spitze
Das erklärte Ziel ist es nun, mit YouTube Music an die Spitze der Musikstreamingplattformen zu gelangen. Dazu arbeitet man eng mit der Musikindustrie zusammen und sieht die Kombination aus Musik und Musikvideo, wie sie in dem Umfang nur YouTube bieten kann, als großen Vorteil. Es ist noch ein weiter Weg, aber wenn „die Musikindustrie“ (wer immer das auch sein mag) eine Präferenz zu Googles Plattform hat, könnte es da schon einige Dinge geben, die das Wachstum beschleunigen.




YouTube Premium wird teurer
Kürzlich wurde bekannt, dass Google die Preise für YouTube Premium empfindlich erhöht und hat dies in den ersten Ländern bereits umgesetzt. Eine globale Erhöhung gab es bisher nicht und für DACH ist bisher nichts bekannt, aber die Erhöhung wird nur eine Frage der Zeit sein. Denn es war nicht nur eine Preisanpassung von wenigen Cent, sondern eine wirklich starke Verteuerung. In den USA und Kanada ganze fünf Dollar pro Monat mehr, in Argentinien eine Verdreifachung, in der Türkei eine Verdopplung der Preise. Alle Informationen zu den Preisanpassungen findet ihr in diesem Artikel.

YouTube Premium auf der Siegerstraße?
Derzeit sieht es für YouTube Premium sehr gut aus und bei aktuellem Wachstum ist das Ziel, an die Spitze des Musikstreamings zu gelangen, gar nicht so unrealistisch – wenn auch natürlich nicht einfach. Google profitiert davon, dass die Nutzer zusätzlich das werbefreie YouTube erhalten, sodass man ein starkes Paket verkaufen kann. Vergleichbar mit Amazon Prime, dessen Vorteile gegenseitig voneinander profitieren. Das ist etwas, das beispielsweise Spotify in dem Umfang nicht bieten kann.

Google muss das Ziel verfolgen, dass ein YouTube Premium-Abo so selbstverständlich wird, wie es einige Zeit Amazon Prime, Netflix oder Spotify gewesen sind und langsam auch Disney+ wird. Ich denke, dass man da in einigen Märkten auf einem sehr guten Weg ist. Die Preiserhöhungen sind für dieses Ziel natürlich problematisch, aber auch die anderen Plattformen müssen ihre Preise immer wieder anpassen. Googles Vorteile des Bundles könnte da auch zum Nachteil werden, denn man muss die gestiegenen Kosten beider Plattformen abdecken.

» Alexa: Amazon könnte Entwicklung des Sprachassistent zurückfahren – mit Auswirkungen auf Google Assistant?

» WhatsApp: So könnt ihr euren Onlinestatus verstecken – neue Funktion unterbindet die Online-Überwachung

» Google Chromecast: So lassen sich alle Windows-Apps, der gesamte Desktop oder Browser-Tabs streamen

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 15 Kommentare zum Thema "YouTube Premium & YouTube Music: Abo wird teurer, Nutzerzahlen steigen und Google will Spotify überholen"

  • Also bei mir hat sich noch nichts erhöht, was sollen diese falschen Informationen und Gerüchtestreuerei wieder hier?

    Berichtet darüber bitte wenn es wirklich so weit ist und nicht was in anderen Ländern geschieht!!

    Oder habt ihr hier gerade ein Winterloch bei WatchBlog, das ihr noch hetzen und wilde Gerüchte streuen müsst?

    • Schlechte Laune?
      Ich schreibe lediglich davon, dass eine Preiserhöhung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bevorsteht. Es ist nicht anzunehmen, dass man die Preise in vielen Ländern anzieht und in Europa auf dem bisherigen Niveau bleiben kann. Und wie auch schon im anderen Kommentar: Hier wird nicht gehetzt, bitte lies dir die Definition des Begriffs durch.

  • Nirgends, aber auch nirgends wird davon geredet, das Google hierzulande vor hat die Preise für ihr YouTube Premium zu erhöhen.

    Wenn sollte man darüber reden, wenn es wirklich so zutrifft, alles andere ist nur Hetzerei und dummes Gerede, ohne tatsächliche Belege dafür, was du hier von die gibst.

    Das ist nur deine persönliche Meinung, Wunschdenken und Hetzen!!

    Türkei gehört übrigens zu Europa oder liege ich damit falsch?

    Nur warum ist es dann hier noch nicht so gekommen?

    Blablablaa… wie gesagt bitte berichte objektiv und dann, wenn es dem Thema auch entspricht.

  • YouTube Premium wird deutlich teurer. Die Preiserhöhung der Abo-Mitgliedschaft für seine Videoplattform hat Google in einer E-Mail an seine Nutzerinnen und Nutzer offiziell angekündigt. So müssen Kunden aus Argentinien mit der größten Kostensteigerung rechnen – das Einzelabo wird dort mehr als doppelt, das Familienabo fast

    dreimal so teuer wie zuvor.

    Bislang wurde für Deutschland noch keine Preissteigerung angekündigt, diese könnte in nächster Zeit aber noch folgen. In den USA steigen die Abo-Preise für die Familienmitgliedschaft um 5 US-Dollar, in Deutschland wäre eine Preiserhöhung um 5 Euro pro Monat also nicht unwahrscheinlich. Bereits in der Vergangenheit fielen europaweite Preissteigerungen ähnlich hoch aus wie in den Vereinigten Staaten. Derzeit kostet hierzulande das Einzelabo noch 11,99 Euro, das Familienabo 17,99 Euro.

    Quelle: https://www.t-online.de/digital/internet-sicherheit/internet/id_100069160/kostenexplosion-fuer-abonnenten-youtube-premium-wird-deutlich-teurer.html

    Ab 1 November wurde es bestätigt und soll zum 21 November in Kraft treten und bisher habe ich noch keine Mail darüber erhalten von Google, das hierzulande Premium erhöht wird,

    Alles nur hätte hätte Fahrradkette!!

    Also bitte bleibe sachlich und objektiv, Danke

  • Ich finde YouTube Music immernoch schrecklich, denn es nutzt oft einfach den Audiotrack vom Video, was zum einen bei langen Intros und Outros einfach nur nervig ist, zum anderen aber auch an der Qualität und Lautstärke hörbar ist. Es macht einfach keinen Spaß ständig manuell zu spülen oder die Lautstärke anzupassen. wenn die Qualität mies ist hat man gar keine Optionen.

    • Also zumindest in der App gibt es doch in den Einstellungen die Möglichkeit, Titel im Audiomodus bzw als Album Version abzuspielen. Das klappt bei mir soweit ich sehe ganz gut.

    • Das ist nicht die Schuld von YT sondern von den Künstlern, wenn diese die reinen Songs ohne Video nicht richtig hochladen.
      Musst aber mal schauen manchmal laden einige Künstler die Songs auch separat hoch. Einmal als Video und einmal als Song. Dann klappt das Umschalten halt nicht.

    • Danke für die Antworten. In der App habe ich die Einstellung geändert, das hilft nicht. Sind dazu auch viele alte Sachen, bei denen noch keiner an nen separaten Download gedacht hat. Bei Spotify funktioniert es halt, darum wäre das für Musik meine erste Wahl.

    • Einfach in den Einstellungen „Musikvideos nicht wiedergeben“ aktivieren und dann hörst du nur noch „richtige“ Musik.

  • Mir war es vorher schon zu teuer und dennoch habe ich ein wenig damit geliebäugelt es für die ganze Familie zu ordern. Aber wenn es jetzt noch teurer wird, dann spare ich mir das lieber, damit sich keiner hier an die Werbefreiheit gewöhnt und sich dann nachher ärgert. Unser wirtschaftlicher Druck steigt ja auch und wir werden eh schon einen Teil der Streaming Angebote kürzen. Meine Frau hat neben Amazon Prime ein dazu vergünstigtes Amazon Music Single Abo und ich nutze YouTube immer für mich mit Werbung und ebenso für die Kids. Da hätte man bei Amazon sparen können aber so dann eben nicht.

    Btw. von wegen Hetze des anderen Users: Preiserhöhungen in anderen Ländern waren in der Vergangenheit bei eigentlich jedem größeren Anbieter langfristig auch in anderen Regionen angekommen. Ob das nun 3 Monate oder 1 Jahr dauert ist da eigentlich egal, die Info ist also meist sehr relevant.

  • sobald hier in Deutschland die Preise erhöht werden, benutze ich liebe wieder die alternativen wie werbe Stopper oder andere werbe blockende Apps. ich zahle 17,99€ wenn da jetzt noch was drauf kommt, zahle ich lieber für eine gute Gecrackte App die nur 5€ kostet. also Google überlege es dir gut, ich bin nicht der einzige mit diesen Gedanken

  • Und auch wenn würde mich nicht stören ,Google schnell wieder abzustoßen ,es gibt ja schließlich gute Werbeblocker, diese kosten gerade mal als App 5€ für 1 Jahr .

    Die Freude bleibt weiterhin erhalten, ohne Werbung Videos schauen zu dürfen und Google darf seinen Kram gerne behalten, ihren mühelosen Versuch Leute damit abzuzocken!!

  • Für den hohen Preis bietet mir youtube Premium schon heute deutlich zu wenig. wir haben einen Spotify family Account mit dem kann Googles YouTube Premium eben noch nicht mithalten. Schlau wäre es, Vergünstigungen für Nutzer der Google Cloud anzubieten.

  • Aktuell lohnt halt nur YT Music wegen der Smart speaker. Alle anderen Funktionen laufen auf TV, PC und Handy so oder so kostenfrei mit allen „Premium“ features. Mit Sponsorblock bekommt man so sogar weniger Werbung wenn man nicht zahlt, als wenn man zahlt. ^^

Kommentare sind geschlossen.