Künstliche Intelligenz: Neues Google-Projekt soll selbst Software entwickeln – Apps programmieren sich selbst?

google 

Google beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Künstlichen Intelligenz und setzt diese sowohl in täglich genutzten Produkten als auch in interessanten Experimenten ein. Jetzt wurde ein Projekt bekannt, das langfristig eine kleine Revolution in der Programmierung auslösen könnte. Eine Software soll in der Lage sein, selbst Code zu schreiben, sich selbst zu aktualisieren und auch ein Stück weiterzuentwickeln.


googlebot

Google hat schon oft gezeigt, dass Künstliche Intelligenz nicht nur riesigen Datenmengen auswerten, sondern auch künstlich-kreativ sein kann. Man hat KI schon Songs komponieren lassen, lässt diese vollständig dynamisch Bilder erstellen und Videos erstellen und auch der nächste Schritt ist schon in Entwicklung. Unter dem Projektnamen Pitchfork arbeitet man derzeit an einer Software, die selbst programmieren kann.

Es sind nicht viele Details bekannt, aber Pitchfork soll wohl eigenständig Updates entwickeln, die Codebasis verbessern, Funktionen weiterentwickeln oder gar implementieren und somit Programmierern viel Arbeit abnehmen. Man könnte auch sagen „Arbeit wegnehmen“. Pitchfork soll aber nicht nur Code-Fragmente kombinieren, sondern auch Programmierstile lernen, beibehalten und neue Funktionen entwickeln. Man kann viel oder wenig in den Bericht hineininterpretieren, denn bisher sind kaum Informationen bekannt.

Schon seit vielen Jahren gibt es Projekte, die Programmierern helfen können und es wird sich zeigen müssen, wie sich Googles Projekt davon abheben wird. Die Automatisierung der Programmierung wird man wohl noch sehr lange nicht erreichen, aber der Weg dahin scheint eingeschlagen.

» Android: Fünf Jahre Updates für alle Smartphones – die EU-Kommission löst wohl Googles Update-Problem

» Android & iOS: Neue Konkurrenz durch Elon Musk? Der Twitter-CEO stellt ein eigenes Smartphone in Aussicht

[futurezone


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket