Google Maps: Neue Navigation mit ständig sichtbarer Seitenleiste wird getestet (Screenshots & Video)

maps 

Die Oberfläche der Kartenplattform Google Maps wird vor allem von der Hauptansicht dominiert, die im Browser seit vielen Jahren als Vollbildansicht genutzt wird und die gesamte Navigation sowie Bedienelemente darüber legt. Doch das könnte sich bald ändern, denn jetzt testet man eine ganz neue Navigation, die auf eine dauerhaft eingeblendete Seitenleiste setzt und die wichtigsten Funktionen als Schnellzugriff bietet.


google maps streetview logo

Die Navigation durch Google Maps ist am Desktop und auf mobilen Geräten unterschiedlich, aber in beiden Fällen setzt man auf eine weitgehend zurückhaltende Oberfläche mit schwebenden Elementen. Doch während es am Smartphone und Tablet seit langer Zeit eine flexible Navigationsleiste mit Elementen am unteren Bildschirmrand gibt, ist man auf dem Desktop nach wie vor auf dem Stand des Hamburger-Menüs, das sich an der linken Seite ausklappt.

google maps navigation seitenleiste

Das soll sich wohl ändern, denn jetzt ist bei einem Nutzer eine Oberfläche mit dauerhafter Seitenleiste aufgetaucht, in der die wichtigsten Funktionen verknüpft sind. Die Leiste erinnert stark an Google Fotos, zum Teil auch YouTube, und verknüpft Features, die man auch auf anderen Wegen mit mehr Klicks erreichen kann oder sich bereits im Hamburger-Menü befinden. Im obigen Beispiel könnt ihr sehen, dass dort die Bereiche Explore, Trips, Saved, Contribute und Mehr verknüpft sind.

Meiner Meinung nach sind das eher Dinge, für die sich Google Maps mehr Nutzer wünscht und nicht unbedingt das, was die Nutzer wirklich ständig brauchen, aber vielleicht täuscht mich mein Eindruck auch.




Im obigen Twitter-Video seht ihr diese Leiste nochmal in Aktion. Diese ist dauerhaft eingeblendet und verkleinert somit die Gesamtbreite der Plattform etwas, aber das ist eher zu vernachlässigen. Interessanterweise ist das Hamburger-Menü weiterhin vorhanden und erweitert nicht etwa diese Leiste, sondern legt sich darüber. Sieht nicht so aus, als wenn das bereits die fertige Variante ist, sondern dass man noch daran arbeitet.

Ich denke, diese neue Oberfläche ist noch in einer frühen Phase und wird somit noch einige Monate bis zum Rollout benötigen. Grundsätzlich ist das aber sicherlich der Weg, den die Designer in den nächsten Jahren gehen werden, um weiterhin eine Vereinheitlichung – diesmal mit den Tablets – zu erschaffen. Daher wird uns diese neue Oberfläche vermutlich Anfang 2023 begegnen und lange Zeit erhalten bleiben.

» Android: Google-App erhält neue Tablet-Navigation – mit Seitenleiste und mehr Platz für Inhalte (Screenshots)

» Android Auto: Endlich wieder telefonieren – Google fixt die Telefonie-Problem auf den Pixel-Smartphones

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket