Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Die erste Generation ohne größere Probleme? Googles Smartphones sind (fast) fehlerfrei

pixel 

Immer wenn Google eine neue Pixel-Generation auf den Markt gebracht hat, musste man nicht lange auf die ersten Beschwerden der Nutzer warten, die unter diversen Problemen und Kinderkrankheiten litten – das war fast schon ein ungeschriebenes Gesetz. Bei den Pixel 7-Smartphones ist das bisher völlig anders, denn tatsächlich wurde bisher kein einziges gravierendes Problem vermeldet.


pixel 7 wasserdicht

Googles Ingenieure hatten nach dem Release eines Pixel-Smartphones gefühlt mehr zu tun als davor während der Entwicklung. Denn jede neue Pixel-Generation litt unter Problemen unterschiedlichster Art, die von Software über Hardware (meist Konfigurationsfehler) bis hin zu Apps oder gröberen Hardware-Problemen reichten. Das ging so weit, dass manch einer den Kauf des neuen Pixel absichtlich um mehrere Monate aufschiebt, um den Problemen aus dem Weg zu gehen bzw. direkt die notwendigen Fixes installieren zu können.

Beim Pixel 7 ist das tatsächlich völlig anders, denn bisher ist mir kein einziges gravierendes Problem mit den Smartphones untergekommen. Zwar gab es den einen oder anderen Stolperstein (siehe Listen unten), doch diese würde ich nicht überdramatisieren und zum Teil gar nicht als echtes Problem bezeichnen. Interessanterweise galt diese „Problem-Regel“ immer nur für die großen Smartphones, während die a-Ableger ohne Probleme auf den Markt gekommen sind. Dieses Kunststück hat man wohl auch beim Pixel 7 geschafft.

Wer lange nach Fehlern sucht, der wird auch welche finden, das ist mir klar. Natürlich gibt es Einzelfälle, in denen ein Nutzer ein Montagsprodukt erwischt oder aus einer Verkettung von unglücklichen Konfigurationen unter Problemen leidet. In meiner Betrachtung geht es aber nur um echte Probleme, unter denen normalerweise Hunderte, Tausender oder (schon damals in seltenen Fällen) alle Nutzer leiden. Diese bleiben aus.




Bisher bekannte „Probleme“

Ich würde all diese Dinge gar nicht als Problem bezeichnen. Der hohe Stromverbrauch des Displays ist sicherlich nicht schön, aber es beeinflusst nicht direkt die Nutzung des Smartphones. Denn nur wenige werden das Smartphone lange Zeit in strahlender Sonne verwenden und einen spürbaren Akkuschwund bemerken. Das ist eher eine unglückliche Komponenten-Wahl, aber kein Problem. Das angebotene, aber dann doch nicht verfügbare, System Update war ein Android-Problem und hat nichts direkt mit dem Smartphone zu tun. Und die spiegelnde Kameraleiste ist vielleicht eine unglückliche Design-Entscheidung, aber alles andere als ein verstecktes Problem.

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben und vielleicht stehen uns noch große Update-Probleme rund um die Pixel 7-Smartphones bevor. Denn diese waren das Hauptproblem des Pixel 6 und zogen sich über ein halbes Jahr. Erst in etwas mehr als einer Woche erscheint das erste Update, sodass es sich bisher nicht bewerten lässt. Doch die Probleme lagen an Tensor und Google hat sie beim Pixel 6 mittlerweile im Griff, sodass nicht mit Problemen beim Pixel 7 zu rechnen ist.

Die Pixel-Smartphones werden endlich erwachsen, auch in dieser Kategorie.

» Pixel 7: Googles Smartphone jetzt bestellen und Gratis Pixel Buds Pro erhalten – starke Aktion noch bis Montag

» Pixel 7a & Pixel 8: Erste Informationen zu Googles neuen Smartphones – mehr Modelle & Ultraschall-Scanner

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Die erste Generation ohne größere Probleme? Googles Smartphones sind (fast) fehlerfrei"

Kommentare sind geschlossen.