Pixel-Smartphones: Verkaufszahlen sehen nicht gut aus – Google ist wohl weit hinter eigenen Erwartungen

pixel 

Google hat vor mittlerweile sechs Jahren mit dem Start der Pixel-Smartphones einen neuen und sehr ernsthaften Anlauf genommen, der gerade erst durch die neuen Pixel 7-Smartphones in die siebte Generation gebracht wurde. Über Verkaufszahlen spricht man nicht, doch Marktforscher wollen jetzt herausgefunden haben, dass Google auch nach sechs Jahren noch sehr bescheiden unterwegs ist.


google-smartphones nexus pixel

Nach mehreren Jahren mehr oder weniger populärer Nexus-Smartphones, die man gemeinsam mit anderen Herstellern produziert hat, hat Google im Oktober 2016 den Neustart mit den Pixel-Smartphones gewagt. Das kam grundsätzlich sehr gut an und die Geräte haben sicherlich ihre Fanbasis, aber der womöglich erhoffte Erfolg blieb bisher offenbar aus. Schon vor längerer Zeit wurde bekannt, dass die Verkaufszahlen in bescheidenen Bereichen liegen und mit der dritten und vierten Generation sogar gesunken sind. Damals hieß es sogar, dass nur der Erfolg des Pixel 3a als erster Budget-Ableger das Überleben der Smartphone-Reihe gesichert hat.

Fakten abseits der Marktforscher-Glaskugeln gibt es kaum, doch dass sich Google verstärkt auf die Budget-Smartphones konzentriert und die Preise der Pixel-Smartphones über die Jahre betrachtet und relativiert gesunken sind, lässt diese Annahme bestätigen. Googles Ziel, eines Tages zu den großen Smartphone-Herstellern zu gehören – das man durch die Blume gesagt schon mehrfach formuliert hat – scheint aber noch in weiter Ferne zu liegen.

Neue Zahlen von IDC sollen belegen, dass das Unternehmen von der ersten bis zur sechsten Generation gerade einmal 27,6 Millionen Smartphones verkauft hat. Das ist keine ganz kleine Zahl, aber wenn man bedenkt, wie viele Smartphones Google bisher unter der Pixel-Marke herausgebracht hat, ist das auch kein beeindruckender Wert. Ganz im Gegenteil.




Solche Zahlen werden erst im Vergleich greifbar: Während Google in sechs Jahren nur 27,6 Millionen Smartphones verkauft hat, hat allein Samsung nur im Jahr 2021 das Zehnfache verkauft. Natürlich ist Samsung eine völlig andere Hausnummer, aber nach Milchmädchenrechnung verkauft Samsung 60x mehr Smartphones als Google. Dabei muss man allerdings einiges beachten: Google hat längst nicht so viele Modelle am Markt wie Samsung, erst seit dem Pixel 6 ist man gefühlt stark aufgestellt (die sechste Generation ist die mit Abstand meistverkaufte Google-Smartphone-Generation) und Google ist auch nur in wenigen Ländern aktiv. Während Samsung seine Smartphones überall verkauft, sind es bei Google nur ausgewählte Märkte.

Dennoch sind die Zahlen nicht gut. Rechnen wir alle Smartphones zusammen, hat Google bisher (ohne Pixel 7 und Pixel 7 Pro) 17 Pixel-Smartphones auf den Markt gebracht. Das macht dann nur noch 1,6 Millionen verkaufte Einheiten pro Modell. Für Google-Verhältnisse ist das kein Erfolg. Glaubt man Gerüchten, dann hat Google bis zum Frühjahr zehn Millionen Pixel 6 verkauft. Ziehen wir das ab, bleiben für alles davor 17,6 Millionen Smartphones auf 15 Modelle. Und dann sind es nur noch 1,17 Millionen verkauften Einheiten pro Modell.

Aber wir wollen nicht zurückblicken, denn wenn Google erst mit dem Pixel 6 und dem brandneuen Pixel 7 die Verkaufszahlen in die Höhe schießen lässt, ist man auf dem richtigen Weg. Aber dazu muss man das starke Pixel 6-Niveau erst einmal halten…

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Jetzt gleich bestellen und Gratis Google Pixel Watch LTE oder Pixel Buds Pro erhalten!

» Pixel Watch: Jetzt gleich bestellen & 50 Euro Gutschein erhalten – Googles neue Smartwatch ist endlich da

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 10 Kommentare zum Thema "Pixel-Smartphones: Verkaufszahlen sehen nicht gut aus – Google ist wohl weit hinter eigenen Erwartungen"

  • Logisch kommen sie nicht weit. In der Schweiz kann man das Pixel immer noch nicht kaufen, genau wie in vielen anderen Ländern.

  • Ich bin super zufrieden mit meinem Pixel 6 Pro und hoffe das Google dran bleibt. Das 6er ist wirklich gut trotz aller Kritik die man überall lesen konnte. Ich hatte so gut wie keine Probleme und weniger als ich mit den Updates bei einem Apple Produkt. Google macht viel in Richtung Ökosystem, was auch richtig und wichtig ist.

    • Kann ich bestätigen. Hab ebenfalls ein Pixel 6 Pro. Ich hatte nie ein besseres Smartphone. Ab und zu hakt Mal der Fingerabdruck-sensor, aber mit Smart Lock ist das kaum der Rede wert.

  • Selbst Schul.. In wie vielen Ländern verkaufen sie nichts? Österreich zB. wie man im anderen Kommntar sieht, Schweiz.. und was weiß ich noch in wie vielen.. So motiviert dürften sie nicht sein ihr Zeug weiter zu bekommen.

    Aber das betrifft ja nicht nur Handys, sondern diverse andere Sachen ausm Google Store.

    ich bin extra nach Deutschland gefahren um an mein Pixel 5 zu kommen.

  • Dazu wird das Pixel 7/Pro nicht gut genug für sein,wenn man sich das mal anschaut ,die langsame Ladegeschwindigkeit soll immer noch noch bestehen,der Soc. ein umgelabelter Samsung Exynos ist ist nach wie vor nicht besonders schnell,die Gesichtserkennung ist ein Witz und absolut nicht vergleichbar,mit einer richtigen Face ID und deren extra Sensor .

    Die Kamera des Pixel 7/Pro wir man vergessen können ,da hat Apple die Nase vorne bei DXOMARK und hat sogar das Huawei P50 Pro abgehängt,mit ihren Apple 14 Pro .

    Das alles zusammen,sieht nicht gut aus für Google,da können sie ihre Pixel noch so günstig anbieten,mit einer Watch !!

    • Endlich mal ein Kommentar, der alles zusammenfasst.

      Die letzten Innovationen gab es beim Pixel 4. Danach gab es Mittelklasse und jetzt Bastelkisten. Den Chef der Pixel-Abteilung würde ich feuern.

  • glaubt man, sollen, hört man, könnte…..nur keine belegbaren Zahlen. Wenn das Samsung so toll ist, dann hätten alle eins. Mir gefällt es schlicht und einfach nicht. Ich bin gespannt auf das Pixel 7 und freue mich darauf. Mit meinem Axon 10 Pro war ich drei Jahre auch sehr zufrieden.

  • @Claudia Müller

    Wenn du noch mehr Fakten und Zahlen brauchst,ich hoffe nun du kannst mir mit Zahlen und Quellenangaben
    belegen,wo Google besser sein soll ?

    Doch wie schlagen sich die Android-Bestseller im Vergleich mit dem iPhone von Apple? Laut dem Bostoner Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics hat Apple im ersten Quartal 2022 weltweit 57 Millionen iPhones #verkauft. Das entspricht einem Marktanteil von 17,48 Prozent. Leider liegen keine Zahlen für die jeweiligen Modelle vor. Wenn man diesen Share allerdings auf die fünf aktuellen iPhone-Modelle (iPhone 13, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max und iPhone SE 2022) verteilt, kommt man auf einen Marktanteil von 3,5 Prozent pro Modell. Das lässt darauf schließen, dass das iPhone momentan noch beliebter als die meistverkauften Android-Smartphones ist.

    Quelle: https://www.businessinsider.de/insider-picks/technik/meistverkaufte-android-handy-2022/

  • @Solution-Design
    Danke
    Nicht falsch verstehen,ich bin sicher alles andere als ein Google Gegner und habe selbst noch ein Pixel 4a in Besitz,aber nach dem letzten Google Update/Erlebnis, wo ich nach geschlagenen 3h, immer noch die selbe Nachricht auf dem 4a zu stehen hatte,Update wird vorbereitet und nichts ist passiert nach 3h ,habe ich Google endgültig aufgegeben.

    Das hatte ich bisher noch bei keinem Smartphone so erlebt und es liegt sicher nicht an meiner Internetverbindung ,da diese lahm ist oder sonst was,bei anderen Smartphone-Anbieter geht das ohne Problem und auch meine Xbox Series X, zeigt keinerlei Schwäche bei der INet Verbindung.

    Habe ich alles durchgetestet.

Kommentare sind geschlossen.