Gboard: Neues Tablet-Design bringt zusätzliche Buttons in die Tastatur-App – Beta-Rollout beginnt (Screenshots)

gboard 

Die Tastatur-App Gboard ist auf Smartphones weit verbreitet und dürfte für viele Nutzer die Standard-App zur Eingabe von Texten oder Medien aller Art sein. Auf dem Tablet könnte das etwas anders aussehen, denn bisher war die App nicht für die Nutzung auf großen Displays optimiert, was sich aber jetzt endlich ändert. Der Rollout der aktuellen Beta bringt die neue Tablet-Oberfläche inklusive neuer Tasten mit.


gboard logo

Bei der Tastatur-App Gboard tut sich derzeit einiges, denn erst kürzlich hat sich ein neues Material You-Design gezeigt und jetzt gibt es ein Update für Tablet-Nutzer. Die Betaversion von Gboard bringt die neue Oberfläche für größere Displays, die nicht nur eine veränderte Darstellung besitzt, sondern auch neue Tasten für die App einführt. Man geht in Richtung einer physischen Tastatur, die bekanntlich mehr Tasten als die digitalen Tastaturen haben.

Neues Gboard-Design

gboard tablet new design

Auf obigen Screenshots seht ihr die neue Oberfläche. Es wird sofort deutlich, dass es keine gestreckte Tastatur mehr ist, sondern sich die Tasten passend verteilen. Erreicht wird das unter anderem dadurch, dass man die Höhe der App vergrößert hat, sodass sich bessere Tastenformen ergeben. Den größeren Effekt haben aber die zusätzlichen Tasten, die man normalerweise auf einer digitalen Tastatur nicht findet: Es gibt jetzt eine Tabulator-Taste, ein Caps Lock und sogar Pfeiltasten nach Links und Rechts. Die mögen alle sehr praktisch sein, wirklich notwendig sind sie aber nicht, wie die letzten Jahre gezeigt haben.




Altes Gboard-Design

gboard tablet old design

Hier seht ihr den Vergleich mit der alten Version, deren Tasten deutlich gestreckter waren. Diese Streckung umgeht man durch die zusätzlichen Tasten sowie etwas größere Abstände zwischen den einzelnen Tasten. Das ist sicherlich zu Beginn eine kleine Umgewöhnung, sollte auf dem Tablet aber deutlich einfacher zu tippen sein. Man hat das umgekehrte Problem wie damals beim Smartphone, als man sich wegen der kleinen Displays von unnötigen Tasten verabschieden musste. Jetzt hat man mehr Fläche und muss diese wieder füllen. Ich denke, das ist recht gut gelungen.

Interessanterweise behält man die zusätzlichen Tasten auch im Portrait Modus bei, der in etwa wieder den Smartphone-Verhältnissen entspricht und bei dem es dadurch etwas enger wird. Wir dürfen gespannt sein, ob man auch die Landscape-Ansicht auf Smartphones anpassen wird, die seit Jahren ähnliche Probleme hat.

» Google Kontakte & Google Assistant: Integration wird wohl ausgerollt – Assistant-Infos in den Kontakten

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket