Android Auto: Das ist die moderne Android Automotive-Oberfläche – Polestar zeigt das neue Design (Galerie)

android 

Google hat der Infotainment-Plattform Android Auto schon vor langer Zeit den starken Ableger Android Automotive spendiert, der als eigenständiges Betriebssystem an den Start geht und bereits von einigen Fahrzeugherstellern verwendet wird. Jetzt hat die Volvo-Schwester Polestar ihr neues Elektrofahrzeug präsentiert und dabei auch einen ersten Blick auf die neue Generation der Automotive-Oberfläche gegeben.


android automotive polestar new 2022

Das Infotainment-Betriebssystem Android Automotive soll sich in den nächsten Jahren weit verbreiten, denn viele große Hersteller haben längst ihre Unterstützung zugesagt oder haben schon Fahrzeuge mit Googles junger Plattform auf der Straße. Die Marke Polestar war nicht nur Googles erster Partner, sondern scheint nach wie vor noch der wichtigste zu sein, denn immer wieder kündigt man Neuerungen rund um die Plattform in Verbindung mit der Auto-Präsentation an. Das war auch diesmal der Fall, denn man durfte die ersten Aufnahmen des kommenden Android Automotive präsentieren.

Polestar hat am 12. Oktober den Polestar 3 vorgestellt, über den es auf der Auto-Webseite sehr viele Details zu lesen und Ansichten zu erkunden gibt. Aber ihr könnt euch nicht nur über das Fahrzeug und dessen Vorzüge selbst informieren, denn aus Google-Sicht ist das Betriebssystem auf dem zentral positionierten Tablet viel interessanter. Denn Polestar ist der erste Partner, der die neue Automotive-Generation nutzen darf und jetzt auf einigen Bildern präsentiert hat.

Google war auf dem Event leider nicht präsent, sodass man die offizielle Ankündigung des neuen Automotive wohl erst mit etwas Abstand nachholen wird. Bei den folgenden Bildern dürfen wir auch nicht vergessen, dass wir nicht das reine Automotive sehen, sondern die von Polestar angepasste Version. Nicht umsonst schreibt man, dass das Betriebssystem auf Android Automotive basiert und in Zusammenarbeit mit Google entwickelt wurde.




polestar android automotive 1

polestar android automotive 2

polestar android automotive 3

polestar android automotive 4

polestar android automotive 5




polestar android automotive 6

Während Android Auto sich auf den Landscape-Modus konzentriert und irgendwann die angepasste Coolwalk-Oberfläche für das Multitasking ausrollt, nutzt man bei Android Automotive normalerweise den Portrait-Modus. Sprich Hochkant, aber das Display könnte auch drehbar sein und die Darstellung entsprechend angepasst werden. Auf den veröffentlichten Bildern sehen wir eine Vierteilung der Oberfläche: Oben die aktiv genutzte Google Maps-App. Darunter zwei Widgets mit dem aktuellen Musiktitel und Details zur Akku-Ladung. Diese Widgets dürften sich austauschen lassen oder möglicherweise dynamisch anpassen.

Danach folgt eine App-Reihe mit dem Google Assistant-Logo und einigen weiteren Icons. Im Teaser waren dort noch App-Icons zu sehen, auf den jetzt veröffentlichten Bildern sind dort eher Fahrzeug-Funktionen zu sehen, die man vielleicht in App-Form umgesetzt hat: Fahrzeugstatus, Reichweite, Handschuhfachsteuerung, Kameras und einiges mehr. Das dürfte sich dynamisch anpassen oder vom Nutzer optional anpssbar sein. Und darunter folgt dann noch einmal eine Leiste, die die eigentliche Automotive-Hauptnavigation bildet. Home, Apps, Wetter, Fahrzeugsteuerung, Einstellungen und vermutlich dynamisch angepasste weitere Funktionen.

Vielleicht gibt es in den nächsten Tagen noch einen genaueren Blick mit mehr Details.

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Polestar]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket