Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Android 13-Update brachte Akku-Probleme – wie viele Nutzer sind wirklich betroffen?

pixel 

Google hat in den letzten Monaten einen guten Job darin gemacht, die Pixel 6-Smartphones Software-qualitativ auf eine Stufe mit allen anderen Geräten zu stellen, alle Probleme zu beheben und diese zeitnah mit Updates zu versorgen. Und dennoch gibt es derzeit wieder Berichte über Akku-Probleme, die wohl auch mit dem angekündigten Fix noch nicht vollständig gelöst werden. Eine Umfrage zeigt, wie weitreichend das ist.


pixel 6 pro rain water dry nass

Weil Google mit den Pixel 6-Smartphones in mehreren Bereichen neue Wege gegangen ist, allen voran mit dem hauseigenen Tensor-Chip, hatte man einige Herausforderungen zu meistern. Offenbar war vor allem der von Google und Samsung entwickelte SoC nicht ganz so zuverlässig wie ein Qualcomm-Chip, aber in den ersten Monaten einer neuen Generation und noch dazu eines ganz neuen Produkts muss man wohl damit rechnen. Doch jetzt könnte es schon wieder der Tensor-Chip sein, der für Ärger sorgt.

Wir haben bereits vor einigen Tagen über die Akku-Probleme der Pixel 6-Smartphones und deren Tragweite berichtet und tatsächlich hat Google das Problem durch die Ankündigung eines Fix mehr oder weniger offiziell bestätigt. Naturgemäß ist die Bandbreite zwischen Nutzerempfinden und PR-Text riesengroß. Nutzer sprechen von einer teilweise doppelt so schnellen Entladung, während es sich bei Googles Statement eher wie ein kleines Problem liest, das nur im Ausnahmefall auftritt.

Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Das zeigt auch die folgende Umfrage, an der sich mehrere Tausend Pixel 6-Besitzer beteiligt haben und somit ein recht repräsentatives Bild der Nutzer zeigen, die sich etwas mehr mit ihrem Smartphone beschäftigen. Es gilt der Grundsatz, dass man eher Probleme meldet als Lobe verteilt, das ist überall so, aber der Anteil der gemeldeten Probleme ist dennoch sehr hoch.




pixel 6 akku

Wie ihr sehen könnt, haben sich mit 67,5 Prozent etwas mehr als zwei Drittel der Pixel 6-Nutzer auf die Frage nach der Betroffenheit des Akku-Problems für die Antwort JA entschieden. Es sind mehr Pixel 6-Nutzer als Pixel 6 Pro-Nutzer betroffen, was aber auch an der Verbreitung der beiden Smartphone-Versionen liegen könnte. Vermutlich sind mehr Pixel 6 als Pixel 6 Pro im Umlauf. Dass mehr Android 13-Nutzer als Android 12-Nutzer betroffen sind, lässt sich durch das vor wenigen Wochen getätigte Update erklären. Viele Pixel-Nutzer aktualisieren natürlich, wenn sie ein Update angeboten bekommen.

Aus diesem Grund lässt sich auch nicht Pauschal sagen, dass es die Kombination Android 13-Pixel 6 ist, die Probleme verursacht. Viel mehr ist das August-Update, unabhängig vom Betriebssystem-Update, als Schuldiger auszumachen. Natürlich wollen wir aber auch die 32,5 Prozent der Nutzer nicht unter den Tisch kehren, die kein Problem haben. Wie sich das erklären lässt, kann ich nicht sagen. Sind sie tatsächlich nicht betroffen? Sind sie nur so leicht betroffen, dass es ihnen nicht auffällt? Haben sie das verschobene August-Update vielleicht noch gar nicht erhalten? Ohne Details von Google, kann man nur raten.

Die Masse der Rückmeldungen zum September-Update besagen derzeit, dass die Akku-Laufzeit wieder merklich verbessert sein soll, aber noch nicht auf dem Niveau von vor August angekommen ist. Bedenkt aber, auch das kann wieder subjektiv sein.

» Pixel 6 Pro & Pixel 7: Google arbeitet noch immer an der Gesichtserkennung – Android 13 verrät neue Details

Letzte Aktualisierung am 14.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Android 13-Update brachte Akku-Probleme – wie viele Nutzer sind wirklich betroffen?"

  • ohjee mit dem Tensor und Pixel 6 ,scheint nes ja nicht gut zu laufen .

    Google sollte sich hier überlegen, lieber wieder einen Snap zu wählen für die Zukunft.
    l

  • Ich habe zum Glück keine Akku Probleme. Im Gegenteil, ich sehe das Handy viel schneller laden. 28W werden häufig angezeigt, bis es warm wird.

  • Ich auch nicht mit meinem Samsung A52s 5g Mittelklasse Gerät und Snap 7xxx.

    Der Akku hält wunderbar im Standby durch,mit eingeschalteter mobiler Verbindung ,so sollte es richtig sein .👍

  • Gefühlt hat mein Pixel 6 auch öfter hohe Temperaturen (AccuBattery ~37°C). Dem ist in jedem Fall so, denn vorher hatte ich beim benutzen keine schwitzigen Hände und es wird überall draußen kühler. Kontrollieren tue ich die Temperatur jedoch n7cht jedesmal.
    Nichts desto trotz, ist mir, wenn überhaupt, nur ein kleiner Unterschied in der Laufzeit aufgefallen. Ist schon recht subjektiv, da ich die Laufzeiten nicht konkret gemessen habe und die Nutzung immer eine andere ist.
    Was mir jedoch aufgefallen ist, Android meckert nun schon bei 20%, das es in den Energiesparmodus möchte. Das ist viel zu früh und führt genau zum Gegenteil des Sinns.
    Da es zu früh ist, ignoriert man die Meldung und wischt sie dann weg. Doch bei 10% wäre es angebracht, leider kommt nun keine Meldung mehr wie früher. Warum ändert man sowas oder macht es nicht einstellbar?

Kommentare sind geschlossen.