Pixel Tablet & Pixel Tablet Pro: Google bringt gleich zwei Geräte – könnten unterschiedlicher kaum sein (Leaks)

pixel 

Tablets haben für Google über mehrere Jahre keine Rolle gespielt, denn man hatte weder eigene Hardware im Portfolio, noch gab es spezielle Funktionen und Anpassungen in Android – aber diese Zeiten sind vorbei. Schon bald will das Unternehmen gleich zwei Pixel Tablets vorstellen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das dürfte sich als optimaler Ansatz erweisen, um in diesen Markt zurückzukehren.


pixel tablet

Der Tablet-Markt ist Google nicht fremd, denn in der langen Historie mobiler Geräte war man mehrfach aktiv und hatte Tablets unter der Marke Nexus und sogar Pixel im Portfolio – aber das ist lange her und kam nicht über Achtungserfolge in der spitzen Zielgruppe hinaus. Das Pixel C war das letzte Android-Update und bildete den Abschluss von Googles Tablet-Ambitionen. Tatsächlich hatte man damals verkündet, keine neuen Tablets mehr produzieren zu wollen und hat das Geschäft in Form von „Tablet-Computern“ an das ChromeOS-Team abgeschoben.

Es folgte noch das Pixel Slate, das nur in den USA auf den Markt kam und kein großer Erfolg wurde. In den folgenden Jahren sollte der Tablet-Markt tatsächlich von ChromeOS statt von Android bearbeitet werden, doch die großen Hersteller zogen nicht mit und blieben bei Android – das von Google allerdings nicht mehr nennenswert für Tablets angepasst wurde. Irgendwann muss man dann aber doch bemerkt haben, dass es eine wachsende Marktlücke ist und hat den Wiedereinstieg beschlossen.

Tatsächlich ergab Googles Tablet-Abschied aus meiner Sicht schon damals keinen Sinn. Smartphones sind allgegenwärtige Geräte, Notebooks wurden immer schlanker, Smart Display steckten gerade in den Kinderschuhen und Apple verdient sich seit jeher mit dem iPad eine goldene Nase. Diese „Fehler“ hat man bemerkt und wird ihn schon bald durch den Release des ersten Pixel Tablet ausmerzen.




Google kehrt in den Tablet-Markt zurück
Schon vor zwei Jahren gab es erste Anzeichen dafür, dass Google sich wieder an die Tablets erinnert. Man schuf einen neuen „Entertainment Space“ für Tablets, konzentrierte sich auch im Zuge der Foldables für größere Displays und hatte erste Ankündigungen für Android 12 mit Unterstützung für größere Displays. Spätestens mit Android 12L war dann klar, dass Tablets wieder eine große Rolle spielen werden. Denn es war die erste Android-Version seit dem damals gefloppten Honeycomb, das speziell für Tablets entwickelt wurde (aber auch auf Smartphones zum Einsatz kam / kommt).

Im Frühjahr hatte man dann offiziell gemacht, was lange Zeit erwartet wurde: Das Pixel Tablet kommt. Damit sollte nicht nur die potenzielle Käuferschaft bereits früh eingestimmt werden, sondern man wollte auch ein Zeichen für App-Entwickler setzen, dass das große Android-Tablet-Comeback tatsächlich beginnt und diese sich darauf vorbereiten sollten. Natürlich waren Android-Tablets niemals verschwunden, aber wenn Google als Betriebssystem-Entwickler plötzlich große Ambitionen zeigt, kann das Auswirkungen auf den Markt haben.

Googles zweigleisige Strategie für den Tablet-Markt
Man kann sich fragen, was sich zwischen dem letzten Google-Tablet und heute verändert hat. Eigentlich nichts. Aber Google hat das Ganze wohl nochmal neu gedacht und wird sich mit gleich zwei Tablets – dem Pixel Tablet und dem Pixel Tablet Pro – auf beide Seiten des Marktes konzentrieren. Während die bisherigen Google-Tablets weder besonders günstig noch besonders stark gewesen sind, wird es mit dem Pixel-Neueinstieg anders sein.

Pixel Tablet
Statt also die goldene Mitte treffen zu wollen, die bei allem Respekt oftmals Belanglos ist und keine großen Erfolge verspricht, platziert man sich am oberen und unteren Ende des Marktes. Wir wissen bereits, dass das erste Pixel Tablet voll und ganz auf das Smart Home ausgerichtet ist: Doppelnutzung als Smart Display, schlanke Ausstattung und hoffentlich auch ein sehr schlanker Preis. Das Gerät zur Smart Home-Steuerung, zum Medienkonsum und vielleicht zum Nebenbei-Surfen. Ein Smart Display ohne festen Standort.

Pixel Tablet Pro
Als zweites Gerät wurde erst vor wenigen Tagen das Pixel Tablet Pro entdeckt, über das bisher zwar kaum Informationen bekannt sind, das man aber im Highend-Bereich platzieren dürfte. Dafür spricht zum einen die Bezeichnung „Pro“ und zum anderen die Tatsache, dass man mit den Tensor G2 den im nächsten Frühjahr besten Google-Chip im Tablet verbaut. Es ist nicht zu erwarten, dass man dieses Gerät in der Mittelklasse platziert, sondern tatsächlich ein Pro-Gerät herausbringt.




pixel tablet back

Google teilt den Tablet-Markt
Ich denke, dass beide Geräte eine große Erfolgsaussicht haben und sich für Google-Verhältnisse sehr gut verkaufen könnten. Ein Pro-Tablet von Google ist eine tolle Sache, aber gerade das schlanke Smart Home-Gerät könnte zum echten Verkaufsschlager werden. Der Chromecast unter den Tablets, wenn man so will. Immer mehr Nutzer besitzen wohl zwei Tablets, die ganz unterschiedlich genutzt werden´und die je nach Einsatzgebiet vielleicht überdimensioniert sind.

Natürlich muss man die ersten ein, zwei oder drei Generationen der beiden Geräte abwarten und beobachten, wie Google diese weiterentwickelt und ob man mittelfristig an dieser Strategie festhält. Sollte das der Fall sein, könnte man auch die Softwareplattform wieder etwas aufspalten und vielleicht eine schlanke Android-Version für Tablets veröffentlichen. Ein Android Go für Tablets, auch wenn die Go-Plattform derzeit eher in eine düstere Zukunft blickt.

Vielleicht bekommen wir das Pixel Tablet für das Smart Home schon sehr bald zu sehen, denn einige Indizien geben Grund zur Spekulation, dass das erste Gerät schon in wenigen Wochen vorgestellt wird.

» Das Pixel-Team: Google bündelt Pixel 7, Pixel Watch und Pixel Buds – kommendes Portfolio auf Apples Spuren

» Pixel 7: Google Original Chips sind wieder da – Update für die Kartoffelchips bringt Pixel 7-Geschmack (Video)

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Tablet & Pixel Tablet Pro: Google bringt gleich zwei Geräte – könnten unterschiedlicher kaum sein (Leaks)"

  • „Schlanke Android-Version für Tablets veröffentlichen. Ein Android Go für Tablets“? Also schlank sieht iPadOS nicht aus, sondern als ob dort viel Extra-Gehirnschmalz hineingeflossen ist, damit die App-Layouts den Platz sinnvoll nutzen. Diese Tablet-Optimierung fehlt den meisten Android-Apps!

Kommentare sind geschlossen.