Google Chrome: Neue Chrome Action-Befehle kommen – so könnt ihr Favoriten, Bookmarks und Tabs suchen

chrome 

Der Browser Google Chrome besitzt von Beginn an die Omnibar bzw. Omnibox, die als erweiterte Adressleiste dient und eine Reihe von Suchfunktionen integrieren kann. Im Laufe der Jahre wurde das stark erweitert und jetzt bringt man im Rahmen der „Chrome Actions“ drei weitere Suchfunktionen an diese Stelle: Mit diesen lassen sich jetzt die Favoriten, der Verlauf und auch die offenen Tabs durchsuchen. Wir zeigen euch, wie das funktioniert.


chrome logo swoosh

Dass die Chrome-Adressleiste als Suchleiste für die Google Websuche fungieren kann, dürfte jedem Nutzer bekannt sein. Dass man dort viele weitere Suchmaschinen ablegen kann, könnte schon wieder etwas weniger Nutzern bekannt sein. Von den „Chrome Actions“ haben vermutlich bisher nur die wenigsten etwas gehört. Mit diesen ist es unter anderem möglich, eine konkrete Einstellung aus den Browsereinstellungen direkt aufzurufen.

google chrome search action

Jetzt erweitert man das um die drei Bereiche der Favoriten, geöffneten Tabs und des Verlaufs. Allerdings lassen sich diese nur durch das Vorwort „@bookmarks“, „@tabs“ oder „@history“ durchsuchen. Ihr müsst also diesen Begriff gefolgt von einem Leerzeichen oder der der Tabulator-Taste eingeben und erst dann den Suchbegriff. Das dürfte nicht unbedingt schnell von der Hand gehen, kann aber dennoch praktisch sein, wenn man es verinnerlicht hat.

Möchtet ihr das nutzen, benötigt ihr den aktuellen Chrome 106 und müsst auf der internen Seite chrome://flags den Eintrag #omnibox-site-search-starter-pack aktivieren. Dann den Browser neu starten und es sollte funktionieren.

» Google Chrome 106 ist da! Flexible Übersetzungen, Notizen und Feedreader kommen auf den Desktop

» Formel 1: Google wirbt jetzt mit dem Chrome-Logo am McLaren – Sonderlackierung für Singapur-GP (Galerie)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket