Qixi: Die Geschichte hinter dem heutigen Google-Doodle für das Qixi-Fest 2022 & so ist das Bild entstanden

google 

Am heutigen 4. August wird in China und einigen weiteren Ländern dieser Welt das Qixi gefeiert und in diesem Jahr feiert auch Google mit einem sehr schönen Google-Doodle mit, das unter anderem auf der deutschen Startseite zu sehen ist. Qixi ist ein Fest, das auf einer Volkssage basiert und dessen heutige Bedeutung mit dem westlichen Valentinstag verglichen werden kann.


Qixi Fest 2022 Google Doodle

Heute ehrt Google das Qixi mit einem sehr schönen Doodle, das tatsächlich nicht vollständig am Computer entstanden ist, sondern bei dem es sich nach längerer Zeit mal wieder um ein abfotografiertes bzw. eingescanntes Kunstwerk handelt. Dazu später mehr. Das vollkommen in rot gehaltene Bild auf Papierhintergrund zeigt die beiden Protagonisten der Sage hinter Qixi: Den Kuhhirten und die Weberin. Beide sind im Hauptteil des Doodles zu sehen und werden von einem angedeuteten Herz umschlossen.

Den Rest des Doodles umgibt ein Muster bestehend aus Wolken, vielen Vögeln (Elstern) und vielleicht auch Wind und Sterne. Es bezieht sich auf die Volkssage hinter Quixi und nicht unbedingt auf den heutigen Ablauf des Fests. Der Google-Schriftzug fehlt heute völlig und kann selbst mit größter Fantasie kaum in den Wolkenformen erkannt werden. Aber das ist bekanntlich mittlerweile kein Muss mehr bei den Doodles. Auf dem folgenden Bild könnt ihr sehen, wie das Doodle entstanden ist: Man hat das Bild des Doodles sechs Mal in roter Farbe auf ein weißes Tuch gedruckt, um den Farbdruck-Effekt zu erhalten, der im Doodle zu sehen ist.

qixi making of google doodle




Das Qixi ist das „chinesische Fest der Liebenden“ und somit vergleichbar mit dem westlichen Valentinstag. Es wird stets am siebten Tag des siebten Monats veranstaltet, was nach dem chinesischen Kalender bei uns der heutige 4. August ist. In China soll die Volkssage vom Kuhhirten und der Weberin sehr bekannt sein und vor allem von Jugendlichen gefeiert werden. Es gibt viele verschiedene Varianten der Geschichte, im Folgenden findet ihr die Kurzversion aus Wikipedia. Mehr Infos dazu findet ihr auf dieser Wikipedia-Seite.

Nach der Legende ist Qixi der Abend, an dem zwei Liebende, nämlich der Hirtenjunge und das Webermädchen, zwei am Himmel durch die Milchstraße getrennte Sterne (Altair und Wega), für eine Nacht zusammen sein können.

Die Legende entstammt einer überlieferten Liebesgeschichte über einen Kuhhirten. Dessen Eltern waren schon vor langer Zeit gestorben und seine Schwägerin vertrieb ihn aus dem Haus. Er führte darauf ein hartes Leben, er hütete Kühe und bestellte das Feld. Darauf verliebte sich eine Fee in ihn, sie kam zur Erde und sie heirateten. Während er auf dem Acker arbeitete und die Kühe hütete, webte sie. Zusammen mit einem Sohn und einer Tochter führten sie ein glückliches Leben. Als dies der Himmelskaiser erfuhr, erzürnte er und schickte die Himmelskaiserin zur Erde, um sie zu trennen und die Fee zum Himmel zurückzubringen.

Der Kuhhirte liebte sie sehr und folgte ihr auf einem überirdischen Rind. Sobald er sie eingeholt hatte, zog die Himmelskaiserin mit einer goldenen Haarnadel einen Himmelsfluss, durch den der Hirte und die Weberin getrennt wurden. Sie liebten sich beide sehr und standen sich nun mit Tränen in den Augen gegenüber. Als die Elstern dies sahen, bewegte sie das, sie kamen geflogen und bildeten für die beiden eine Brücke über den Himmelsfluss, damit sie sich auf ihr treffen konnten. Dies rührte die Himmelskaiserin so, dass sie ihnen erlaubte, sich jedes Jahr am 7. Tag des 7. Monats des chinesischen Kalenders auf der Elsterbrücke zu treffen.

Warum das Doodle für das hierzulande praktisch unbekannte und auch nicht zelebrierte Fest in Deutschland angezeigt wird, ist leider nicht bekannt. Zu sehen ist es auch in der Schweiz, in Großbritannien sowie Taiwan, Hong Kong und Singapur.

» Google Play Store Aktion: Diese 52 Android-Apps, Spiele, Icon Packs & Live Wallpaper gibt es heute Gratis

» Stadia: Googles Spieleplattform angeblich vor dem Aus – so kam es zu den falschen Gerüchten; Stadia bleibt!

» Android: Google entfernt Versionsnummern aus dem Play Store – App-Versionen sind nicht mehr abrufbar

Letzte Aktualisierung am 12.08.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket