Google Websuche: Großes Update für mehr hilfreiche Inhalte kommt – darauf sollten Webmaster jetzt achten

google 

Die Algorithmen hinter der Google Websuche werden ständig aktualisiert, um relevante Webseiten höher zu ranken und Spam herauszuhalten. Neben diesen ständigen Stellschräubchen gibt es in mehrmonatigen Abständen größere Updates, von denen Google jetzt möglicherweise eines der größten und wichtigsten der letzten Jahre angekündigt hat: Hilfreiche Inhalte sollen zukünftig höher bewertet werden.


googlebot robots

Die Algorithmen hinter der Google Websuche sind ein gut gehütetes Geheimnis, dem viele selbst ernannte SEO-Experten auf den Grund gehen wollen und vermeintlich Signale finden, um ihre Webseiten oder die ihrer Kunden höher ranken zu lassen. Wer sich mit SEO beschäftigt, kennt sowohl die grundlegenden Faktoren als auch die Tatsache, dass so manche neu entdeckte Signale nur für wenige Wochen oder Monate gelten. Dieses Katz- und Maus-Spiel läuft seit weit über zwei Jahrzehnten.

SEO ist eine Wissenschaft für sich, daher berichten wir hier im Blog normalerweise nicht über Googles Algorithmen-Anpassungen, das können andere wie etwa SERoundtable sehr viel besser. Doch jetzt hat man ein Update angekündigt, das die Karten neu mischen könnte. In Zukunft sollen „hilfreiche Inhalte“ deutlich höher bewertet werden. Dabei geht es um Inhalte, die „von Nutzern, für Nutzer“ erstellt wurden und nicht nur für die Google-Algorithmen erstellt werden. Um dies automatisiert zu erkennen, muss man natürlich auf KI setzen.

Googles Algorithmen sind nicht perfekt und es bleibt abzuwarten, wie gut sie tatsächlich die hilfreichen Inhalte von den wenig-hilfreichen Webseiten unterscheiden können. Immerhin hat man schon jetzt zahlreiche Signale veröffentlicht, auf die man als Webmaster / Content-Ersteller achten kann. Das Update soll demnächst für englischsprachige Inhalte und später global ausgerollt werden.




Positive Signale

  • Haben Sie eine bestehende oder beabsichtigte Zielgruppe für Ihr Unternehmen oder Ihre Website, die den Inhalt nützlich finden würde, wenn sie direkt zu Ihnen käme?
  • Zeigen Ihre Inhalte eindeutig Fachwissen aus erster Hand und fundiertes Wissen (z. B. Fachwissen, das sich aus der tatsächlichen Nutzung eines Produkts oder einer Dienstleistung oder dem Besuch eines Ortes ergibt)?
  • Hat Ihre Website einen primären Zweck oder Fokus?
  • Wird jemand nach dem Lesen Ihrer Inhalte das Gefühl haben, genug über ein Thema gelernt zu haben, um sein Ziel zu erreichen?
  • Wird jemand, der Ihre Inhalte liest, das Gefühl haben, eine zufriedenstellende Erfahrung gemacht zu haben?
  • Denken Sie an unsere Anleitung für Core-Updates und Produktbewertungen?

Negative Signale

  • Soll der Inhalt in erster Linie Menschen von Suchmaschinen anziehen, anstatt für Menschen gemacht?
  • Produzieren Sie viele Inhalte zu verschiedenen Themen in der Hoffnung, dass einige davon in den Suchergebnissen gut abschneiden?
  • Verwenden Sie eine umfassende Automatisierung, um Inhalte zu vielen Themen zu erstellen?
  • Fassen Sie hauptsächlich zusammen, was andere zu sagen haben, ohne viel Wert hinzuzufügen?
  • Schreiben Sie über Dinge einfach, weil sie im Trend zu liegen scheinen und nicht, weil Sie sonst für Ihr bestehendes Publikum darüber schreiben würden?
  • Geben Ihre Inhalte den Lesern das Gefühl, dass sie erneut suchen müssen, um bessere Informationen aus anderen Quellen zu erhalten?
  • Schreiben Sie mit einer bestimmten Wortzahl, weil Sie gehört oder gelesen haben, dass Google eine bevorzugte Wortzahl hat? (Nein, tun wir nicht).
  • Haben Sie sich entschieden, ohne echtes Fachwissen in ein Nischenthema einzusteigen, sondern hauptsächlich, weil Sie dachten, Sie würden Suchverkehr erhalten?
  • Versprechen Ihre Inhalte, eine Frage zu beantworten, auf die es eigentlich keine Antwort gibt, wie z. B. den Vorschlag, dass es ein Veröffentlichungsdatum für ein Produkt, einen Film oder eine Fernsehsendung gibt, obwohl eines nicht bestätigt ist?

[Google Developers]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket