Benzin sparen & Klima schonen mit Google Maps: So nutzt ihr die neue umweltfreundliche Routenplanung

maps 

In diesen Tagen führt Google Maps auch in Deutschland die umweltfreundliche Routenplanung ein, die die klimafreundlichste und zugleich spritsparendste Route hervorhebt und deren Nutzung empfiehlt. Weil das aber nicht für alle Nutzer geeignet ist, muss diese Funktion möglicherweise einmalig aktiviert werden. Wir zeigen euch, wie ihr dieses Detail aktivieren oder bei Bedarf deaktivieren könnt.


google maps logo big

Mit Google Maps könnt ihr nicht nur die schnellste Route finden, sondern dank eines Updates auch die klimafreundlichste Route. Klimafreundlich bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Route hervorgehoben wird, auf der ihr am wenigsten Kraftstoff (Benzin oder Diesel) benötigt. Diese Angabe wird aus einer Reihe von Parametern berechnet und wenn verfügbar durch ein Blatt und einen Texthinweis markiert (mehr dazu in diesem Artikel.

Weil Google Maps einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Verkehrsströme haben und damit auch eine solche Funktion sehr hilfreich sein kann, sollte sie standardmäßig aktiviert sein. Allerdings ist das nicht bei allen Nutzern der Fall, sodass ihr bei Interesse diese Funktion einmalig in den Einstellungen aktivieren und deaktivieren sowie optional in der Routenplanung einschalten und ausschalten könnt.

In der Google Maps App werden für einige Routen Schätzungen zur Kraftstoffeffizienz angezeigt. Je kraftstoffeffizienter die Route ist, desto geringer sind auch die CO2-Emissionen Ihres Fahrzeugs.

Standardmäßig wird der Kraftstoffverbrauch in Google Maps bei der Routenplanung berücksichtigt. In den meisten Fällen ist die schnellste Route auch die kraftstoffeffizienteste.

Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, sehen Sie immer die schnellste Route. In Maps wird die Kraftstoffeffizienz dann nicht mehr für Routenempfehlungen berücksichtigt. Die Schätzungen zur Kraftstoffeffizienz werden aber weiter angezeigt.




google maps routenplanung sprit sparen

Nach dem Abrufen der Wegbeschreibung die umweltfreundliche Routenplanung aktivieren oder deaktivieren

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Mobilgerät die Google Maps App.
  2. Suchen Sie nach dem gewünschten Ziel oder tippen Sie auf der Karte darauf.
  3. Tippen Sie links unten auf Route.
  4. Tippen Sie oben rechts auf das Dreipunkt-Menü Mehr und dann Routenoptionen.
  5. Aktivieren oder deaktivieren Sie die Option für kraftstoffeffiziente Routen.

Umweltfreundliche Routenplanung in der Google Maps App aktivieren oder deaktivieren

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Mobilgerät die Google Maps App Google Maps.
  2. Tippen Sie auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale Kontosymbol und dann „Einstellungen“ Zahnradsymbol und dann Navigationseinstellungen.
  3. Scrollen Sie zu „Routenoptionen“ und dann tippen Sie auf Kraftstoffeffiziente Routen.

Tipps

  • Diese Einstellung ist eventuell noch nicht für alle Nutzer verfügbar.
  • Schätzungen der Kraftstoffeffizienz gelten nur für Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotoren.

» Google Maps: So könnt ihr häufig genutzten Orten eine neue Bezeichnung geben & diese Label verwenden

» Google Pay: So kann es nach dem Wandel zu Google Wallet weitergehen; Geld versenden & Kryptowährungen

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Benzin sparen & Klima schonen mit Google Maps: So nutzt ihr die neue umweltfreundliche Routenplanung"

  • Warum wiederholen sie deine Themen so oft? Das mit Maps hattest du gestern auch erst geschrieben. Davor war es zum Beispiel mit Google und RCS zwang auf Apple. Und auch davor gibts Artikel die sich fast ähnlich sind. Finde sowas stört die Kommunikation, da die Beiträge der User untergehen und quasi zerrissen werden. Also das ist jetzt keine Kritik,du kannst deinen Blog führen wie du magst, möchte es eben nur verstehen 😄

  • Es tut mir leid, aber mal wieder habe ich den Eindruck dass hier auf Google watchblog Berichte aus Google Meldungen abgeschrieben werden ohne überprüft zu werden. Google scheint hier sich ein grünes Mäntelchen umgehängt zu haben und versieht hier einen routenvorschlag mit einem grünen Blatt was sehr ökologisch wirkt.
    Nach wie vor möchte Google Maps aber bei seinen Vorschlägen immer auf einer Autobahn. Beispiel von meinem Wohnort aus: wenn ich nach Würzburg möchte schlägt mir Google zwei autobahnstrecken vor. Eine von beiden scheint ökologischer weil kürzer zu sein. Um nach Würzburg zu kommen könnte ich aber auch auf die Landstraße fahren. Diese Strecke ist 60 km kürzer und braucht lediglich 3 Minuten länger. Nach wie vor wird mir diese Strecke aber überhaupt nicht erst vorgeschlagen. Ärgerliche Eigenerfahrung: auf dem Rückweg dieser Strecke bin ich beim letzten Mal abends im Dunkeln verkehrt abgebogen und musste wenden, was Google Maps tatsächlich veranlasst hat die Route neu zu berechnen und mich wieder über die lange Autobahnstrecke zu führen, was ich im Dunkeln nicht gemerkt habe. Immerhin war ich tatsächlich drei Minuten schneller zu Hause. Ökologisch war das nicht!

Kommentare sind geschlossen.