Pixel 7 Pro & Pixel Tablet: Google Kamera-App verrät neue Details zu den kommenden Geräten – alle Infos

pixel 

Google wird in den nächsten Monaten viele neue Geräte auf den Markt bringen, zu denen unter anderem Pixel 7, Pixel 7 Pro und mit etwas mehr Abstand auch das Pixel Tablet gehören. Leaks aus den verschiedensten Quellen verraten immer mehr Details und in diesen Tagen hat sich vor allem die Google Kamera-App als sehr interessant erwiesen und weitere Kamera-Specs bestätigt.


pixel 7 3

Die Kameras spielen auf Googles Geräten eine große Rolle, denn man hat sich vor allem bei den ersten Pixel-Generationen sehr stark auf die Kamera-Features konzentriert und diese als wichtigstes Verkaufsargument beworben. Mittlerweile ist eine sehr gute Kamera für alle Käufer selbstverständlich, aber natürlich legt man immer weiter nach. Eine neue Version der Google Kamera-App hat nun einige Details zu den verbauten Komponenten verraten.

Pixel 7 & Pixel 7 Pro
Glaubt man den Informationen aus der Kamera-App, werden im Pixel 7 und Pixel 7 Pro die gleichen Kamera-Komponenten auf der Vorderseite verbaut werden. Beim Pixel 6 und Pixel 6 Pro gab es Unterschiede zwischen den Frontkameras, wobei die Pro-Version 4K-Aufnahmen erstellen konnte, während es beim kleinen Bruder nur HD war. Die siebte Generation soll bei beiden Geräten HD-Qualität mit 11,1 Megapixel bieten. Welcher Sensor dafür zum Einsatz kommt, konnte im Detail noch nicht herausgefunden werden.

Das ist aber nicht nur für eine gute Bildqualität bei Videos oder der Videofonie wichtig, sondern auch für die Gesichtserkennung, an der man nach wie vor arbeitet. Alle Details zur Kamera und der Gesichtserkennung findet ihr in den folgenden Artikeln:

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Google setzt bei der Frontkamera auf 4K-Qualität – Google Kamera verrät erste Details

» Pixel 6 Pro: Google arbeitet an Gesichtserkennung – so will man es endlich umsetzen & die aktuellen Probleme




BILD

Pixel Tablet
Auch das Pixel Tablet, welches mutmaßlich erst ein halbes Jahr nach dem Pixel 7 erscheint, ist bereits in der Google Kamera-App gelistet und verrät Details. Beim Tablet wird man aber nicht aufrüsten, sondern eher abrüsten – was bei einem Tablet vielleicht nicht ganz so überraschend ist. Man wird wohl nur auf einen einzigen Kamerasensor setzen und somit wohl keinen Schwerpunkt auf eine besonders gute Kameraqualität legen. Nicht, dass es schlecht wird, aber eben keinen großen Schritt wie man es damals bei den Pixel-Smartphones im Vergleich zu anderen Geräten getan hat.

Mit der Reduzierung der Sensoren werden auch einige Software-Spezialitäten wegfallen: Die Kamera im Pixel Tablet soll kein 4K-Video unterstützen und dementsprechend auch kein 4K mit 60 FPS bieten können. Über die maximale Auflösung und Zusätze bei der Fotoaufnahme ist noch nichts bekannt. Schon jetzt zeigt sich aber, welche Zusatzfeatures im Vergleich zum Pixel 6 entfernt worden sind: Audio Zoom, Slow Motion Videos und Action Pan Fotos sind nicht mit dabei.

Das klingt jetzt alles erst einmal enttäuschend, aber wir dürfen nicht vergessen, dass ein Tablet nicht unbedingt die erste Wahl ist, um perfekte Videos zu drehen.

» Pixel Tablet: Die Google Kamera-App verrät Details zur Kamera des ersten Google-Tablets – es wird abgespeckt


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket