Google Websuche: Stoppuhr und Countdown sind verschwunden – alte Mini-Apps wurden wohl eingestellt

google 

Die Google Websuche bietet nicht nur eine riesige Fülle an Informationen und Fakten, sondern kann seit vielen Jahren mit einer wachsenden Anzahl an Mini-Apps in Form von praktischen Werkzeugen oder Spielen aufwarten. Jetzt hat man allerdings zwei der ältesten Tools ohne Ankündigung und aus nicht nachvollziehbaren Gründen entfernt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es zu wenig genutzt wurde.


google icon logo best features

Für einige Dinge benötigt man keine externe App, sondern kann direkt die Google Websuche nutzen. Das gilt etwa für Taschenrechner, Währungsumrechner und auf dem Smartphone sogar für die Wasserwaage und unzählige weitere Aufgaben. Zu den ältesten und vielleicht auch populärsten Tools gehört(e) die Stoppuhr sowie der Countdown bzw. Timer. Allerdings ist beides seit einigen Tagen verschwunden und zeigt bei entsprechender Suchanfrage nur die Ergebnisse mit zahlreichen Countdown-Seiten.

Vor allem in Kombination mit der Sprachsteuerung war es sehr praktisch, eine Stoppuhr sowie einen Countdown in der Websuche zu haben. Warum man das entfernt hat, lässt sich nicht nachvollziehen. Die Server hat es jedenfalls nicht belastet, denn beides lief per JavaScript im Browser des Nutzers. Um nicht mit einer ähnlichen Google Assistant-Funktion zu kollidieren, hätte man es nicht aus der Desktopversion entfernen müssen.

Oder ist das schon der Beginn der Optimierungen, dass Produkte effizient sein und Geld verdienen müssen? Google ist jetzt im Krisenmodus und es ist nicht ungewöhnlich, wenn man dann solche kleineren Projekte einstampft. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass diese Funktionen aufwendige Wartungsarbeiten benötigt hätten…

» Google Websuche: Neues Design für die Fakten über den Suchergebnissen kommt (Screenshots)

[Search Engine Roundtable]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket