Google Keep: Die Notizen-App erhält praktisches Drag & Drop von Bildern zwischen Android-Apps (UPDATE)

google 

Die Notizen-App Google Keep wird schon bald neue Funktionen zur Formatierung von Text erhalten, aber auch an anderer Stelle wird immer weiter nachgebessert, um das Erstellen, Abrufen und Verwalten von Notizen zu vereinfachen. Kürzlich gab es ein Update, das vor allem Nutzer von größeren Displays freut, die zwei Apps nebeneinander nutzen: Google hat das Drag & Drop entdeckt.


Google-Keep-Logo

Google Keep dient nicht nur für Textnotizen, sondern kann auch weitere Medien wie Bilder ablegen und einfach zugänglich machen. Und wer Bilder ablegt, wird sie vielleicht nicht nur später wieder anschauen, sondern auch in anderer Form verwenden wollen. Das ist unter Android jetzt einfacher als bisher möglich, wenn die geteilte Ansicht genutzt wird. Per Drag & Drop könnt ihr einfach ein Bild aus einer Notiz nehmen und dieses in eine beliebige andere App mit Drag & Drop-Medienunterstützung ziehen.

google keep drag and drop animation

Im obigen Beispiel könnt ihr sehen, wie ein bei Google Keep abgelegtes Bild in GMail gezogen und dort als Medium in eine E-Mail eingefügt wird. Das ist selbsterklärend und wenn man es einmal für sich entdeckt hat, kann man sich damit einiges erleichtern. Weil Google das erst vor einigen Wochen als größere Neuerung bei Google Fotos vorgestellt hat, könnten auch weitere Apps nachziehen und ihre Medien sowohl als Sender als auch Empfänger zugänglich machen.

UPDATE:
» Android: Google-Apps werden für Tablets angepasst – Drag & Drop für Google Docs, Sheets, Notizen & GMail

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket