Google Chrome: Überraschend starke Bildbearbeitung kommt in den Browser – so könnt ihr es schon testen

chrome 

Die meisten Nutzer dürften immer mal wieder Screenshots anfertigen, die häufig nur einzelne bereiche festhalten und mit anderen Menschen geteilt werden sollen. In Kürze wird die in Google Chrome integrierte Screenshot-Funktion ein großes Update erhalten, das Bearbeitungsmöglichkeiten im Gepäck hat. Die Aufnahmen lassen sich zuschneiden, bemalen, mit Markierungen oder auch Text versehen. Wer möchte, kann das schon jetzt testen.


chrome logo swoosh

Oftmals werden Screenshots angefertigt, um diese mit anderen Menschen zu teilen und ihnen etwas zu zeigen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass man sie mit einfachen Tools wie etwa Umrandungen, Kreisen, Pfeilen oder sonstigen Hinweisen versieht. Viele Screenshot-Tools bieten aus diesem Grund eine direkte Bearbeitungsmöglichkeit und auch bei Google Chrome wird das in Kürze der Fall sein. In der aktuellen Canary-Version lässt sich die neue Version schon ausprobieren.

Wie ihr auf den folgenden Bildern und der Animation sehen könnt, sind die Bearbeitungsmöglichkeiten recht umfangreich: Es lassen sich Formen einfügen, Pfeile einfügen, Emojis, Text, Linien zeichnen, freihändig malen und natürlich verschiedene Stärken und Farben festlegen. Außerdem lässt sich das Bild vergrößern, verkleinern und es gibt eine Rückgängig-Funktion. Das fertige Bild lässt sich anschließend speichern oder erneut in die Zwischenablage kopieren.

Zu finden ist der neue Bereich nach Aktivierung des Flags #sharing-desktop-screenshots-edit unter chrome://image-editor, der auf diese Weise möglicherweise auch für lokale Bilder verwendet werden kann. Falls nicht, hätte die URL wohl eher screenshot-editor lauten müssen. Wäre eine interessante Erweiterung, wenn der Browser für die plattformübergreifende Bildbearbeitung ein sehr einfaches Tool anbietet, das man im Laufe der Zeit weiter ausbaut.




google chrome screenshot editor 0

google chrome screenshot editor 1

google chrome screenshot editor 2

google chrome screenshot editor 3

» Google Chrome: Der Browser ist vor vielen Jahren mit einem Comic gestartet – hier könnt ihr es noch lesen

» Google Chrome OS: Schwebende Fenster lassen sich im Vordergrund anpinnen – so könnt ihr es nutzen

» Fuchsia: Googles Plan B wird wohl nicht mehr gebraucht – auch 2022 kein Wort zum neuen Betriebssystem

[Reddit]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chrome: Überraschend starke Bildbearbeitung kommt in den Browser – so könnt ihr es schon testen"

Kommentare sind geschlossen.