Die kleinen Schwestern der Pixel Watch: Leak zeigt erste Details zur neuen Fitbit Versa 4 & Fitbit Sense 2

google 

Google wird in Kürze nicht nur die Pixel Watch vorstellen und hoffentlich bald auf den Markt bringen, sondern auch die Smartwatch-Tochter Fitbit soll schon im nächsten Monat nachlegen. Jetzt gibt es erste Leaks zu den beiden neuen Fitnesstrackern Fitbit Versa 4 und Fitbit Sense 2, die möglicherweise in loser Zusammenarbeit mit dem Pixel Watch-Team entstanden sind. Man wird aber auf ein anderes Betriebssystem setzen.


fitbit versa 3 fitbit sense

Mit dem bevorstehenden Start der Pixel Watch wird Google zwei Smartwatch-Marken mit völlig verschiedenen Plattformen im Portfolio haben. Zumindest in dieser Generation wird Fitbit wie gewohnt bestehen bleiben, als eigene Marke, mit der Fortführung der eigenen Produktreihen und auch des Betriebssystems Fitbit OS. Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass man an Nachfolgern der Versa- und Sense-Reihe arbeitet und nun ist ein erstes Bild aufgetaucht.

Das unten eingebundene Bild soll die Fitbit Versa 4 zeigen, die ihrer Grundform treu bleibt und somit die seit drei Generationen etablierte Serie fortsetzt. Eine Änderung gibt es allerdings beim Button, der nun wieder etwas mehr aus dem Gehäuse herausstehen und ein verbessertes haptisches Feedback bieten soll – inklusive einer sanften Vibration. Es ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt, aber der Button erinnert stark an den Google Assistant-Button auf der Pixel Watch. Warum sollte man auch nicht Entwicklungen und Technologien teilen?

Das Display der Fitbit Versa 4 soll eine Auflösung von 336 x 336 Pixel bieten, so wie es auch beim Vorgänger der Fall gewesen ist. Vergleicht einfach mal das obige Bild der beiden aktuellen Generationen mit dem geleakten Foto der Versa 4. Bis auf den Button gibt es kaum einen Unterschied, sodass man den Werten treu bleibt und die Serie auch ohne große Weiterentwicklung fortführt. Das muss ja nichts Schlechtes sein.




fitbit versa 4

Es wird erwartet, dass beide Smartwatches noch im Frühjahr auf den Markt kommen werden. Das wäre dann noch in diesem Monat oder in der ersten Juni-Hälfte. Normalerweise wäre das kein überraschendes Zeitfenster, doch man geht damit auch in Konkurrenz zur Pixel Watch. Zwar ist das eine eine Smartwatch und das andere ein Fitnesstracker, aber die Produktkategorien überschneiden sich. Fraglich, ob man in er nächsten Woche alle drei Geräte vorstellt und somit ein wenig der Pixel Watch die Show stiehlt.

Weil es immer noch Gerüchte über einen verspäteten Pixel Watch-Start gibt, könnte ich mir folgendes Szenario vorstellen: Die Pixel Watch wird nächste Woche angekündigt und kommt im Sommer auf den Markt. Die Fitbit-Geräte hingegen werden erst Ende Mai oder im Juni angekündigt und kommen unmittelbar darauf in den Handel. Ist nur meine Spekulation und hat keine echte Grundlage, wäre bei Googles bisherigen Strategien für Produkt-Ankündigungen aber nicht überraschend.

» Augmented Reality: Google übernimmt Raxium; arbeitet an neuer microLED-Technologie für AR-Displays (Update)

» Smarte Aktionen bei Amazon: Fire TV, Fire Tablets, Echo Smart Speaker, Smart Displays & mehr stark reduziert

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Die kleinen Schwestern der Pixel Watch: Leak zeigt erste Details zur neuen Fitbit Versa 4 & Fitbit Sense 2"

  • ohne WearOS🤨 das heißt ohne brauchbare Apps. für mich ist zB ein Zeiterfassungsprogramm unerlässlich. Da ist auch die Apple Watch eher schwach, WearOS hat Apps. Mit WearOS wären solche Anwendungen ein Vorteil gegenüber der Apple Watch. WearOS wäre eigentlich auf dem richtigen Weg, aber die Umsetzung ist wirklich extrem mühsam, sieht man ja auch an der Pixel Watch

Kommentare sind geschlossen.