Wie wird das Wetter? Googles Wetterfrosch kommt mit witzigen Animationen auf neue Smart Displays (Galerie)

google 

Zur Beantwortung von Suchanfragen rund um das Wetter hat Google vor langer Zeit den Wetterfrosch Froggy eingeführt, der vor allem auf dem Smartphone zum Einsatz kommt und die aktuelle Wetterlage im Comicstil darstellt. Schon im vergangenen Jahr hat man den sympathischen Frosch auf Smart Displays portiert, dabei allerdings den eigenen Nest Hub der zweiten Generation ausgelassen. Das wird jetzt endlich nachgeholt, denn in diesen Tagen bringt ein Update die Möglichkeit, diese interaktive Darstellung zu verwenden.


smart display new design march 2022 6

Google legt weiter bei den Smart Displays nach: Erst gestern wurde bekannt, dass für diese schon bald Hey Google nicht mehr notwendig ist und jetzt tut sich auch im visuellen Bereich wieder etwas. Der im vergangenen Jahr auf erste Smart Displays ausgerollte Wetterfrosch kommt bei der zweiten Generation an. Eine Ankündigung gab es zwar nicht, aber mittlerweile sollen sehr viele Nutzer diesen interaktiven Hintergrund auswählen können.

Googles Wetterfrosch Froggy dürfte vielen Nutzern bekannt sein, auch wenn sie ihn vielleicht nicht unbedingt als wichtigstes Detail bei der Darstellung der Wettervorhersage wahrnehmen. Nun verschafft Google dem hauseigenen Wetter-Maskottchen auch auf dem Nest Hub 2 die ganz große Bühne und rollt die Möglichkeit aus, Froggy als animierten Hintergrund auf Smart Displays zu verwenden. In den Einstellungen findet sich diese Option im experimentellen Bereich.

Steht die Option bereits bei euch zur Verfügung, wird das Hintergrundbild durch die Frosch-Szenerie ausgetauscht und zeigt passend zur aktuellen Wetterlage eine Vollbild-Animation sowie die Vorhersage für die nächsten drei Tage. Man könnte es am ehesten als Live Wallpaper beschreiben, der immer mit aktuellen Daten gefüttert wird und zusätzlich weitere Informationen anzeigt – darunter natürlich auch die Uhrzeit. Auf folgenden Bildern und im Video könnt ihr sehen, welche Abenteuer der Frosch auf den Smart Displays erleben kann.




smart display wetterfrosch 1

smart display wetterfrosch 2

smart display wetterfrosch 3

smart display wetterfrosch 4




Natürlich ist das nur eine Spielerei, aber dennoch dürfte das für viele Nutzer wohl zu den besten Standby-Informationen gehören, die man auf dem Smart Display gebrauchen kann. Außerdem bringt der Frosch etwas mehr Leben in den digitalen Bilderrahmen, der ja lange Zeit nur starre Informationen darstellt oder durch diverse Alben und Galerien per Slideshow wechselt. Zwar ist auch der Frosch oftmals „still“, aber es gibt immer wieder kurze Animationen wie winken, dann natürlich das wechselnde Wetter und die Animationen bei Interaktion.

Eine offizielle Ankündigung diese Features für den Nest Hub der zweiten Generation gibt es bisher noch nicht. Ihr findet die Einstellungen im Bereich „Photo Frame“ zur Auswahl des Hintergrundbilds, wo ihr einfach den Eintrag „Google Wetterfrosch“ auswählen müsst.

» Android & Chrome OS: Das praktische Smart Lock wird eingestellt – entsperrt Chromebooks per Smartphone

» Smart Home: Diese 82 Geräteklassen lassen sich nativ mit Google Assistant und Google Home steuern

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Wie wird das Wetter? Googles Wetterfrosch kommt mit witzigen Animationen auf neue Smart Displays (Galerie)"

  • Ich hab ein nest hub 2
    Gen gekauft. Der Frosch ist schon von anfang an da. Mein hub sieht auch anders als auf den Bildern. Einen app drawer hab ich auch nicht. Ich bin maximal verwirrt welchrs Gerät ich habe.

Kommentare sind geschlossen.