Speedtest: Wie schnell ist meine Internetverbindung? Google betreibt drei unterschiedliche Speedtest-Tools

google 

Sehr viele Dinge werden heute Online abgewickelt und mit der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung ist eine halbwegs schnelle Internetverbindung eine absolute Notwendigkeit. Es kann sich daher lohnen, gelegentlich einen Speedtest durchzuführen und die eigene Verbindungsqualität zu testen. Google bietet dafür mittlerweile gleich drei verschiedene Tool, die allesamt zu anderen Ergebnissen kommen können – aus gutem Grund.


google websuche speedtest

Speedtest in der Google Websuche
Google bietet direkt in der Websuche einen Speedtest, der ganze ohne Plugins auskommt. Der Test wird über ein Overlay in der Websuche abgewickelt und kommt sehr schnell zu einem Ergebnis. Getestet wird wie üblich die Download-Geschwindigkeit und direkt im Anschluss die Upload-Geschwindigkeit. Alle Werte sind Live zu sehen, wobei am Ende der Durchschnitt für den endgültigen Wert herangezogen wird. Dieser Speedtest wird in Zusammenarbeit mit M-Lab durchgeführt und die Ergebnisse können veröffentlicht werden – mehr dazu im unten stehenden Zitat.

Bei der folgenden Auswertung seht ihr die Download-Geschwindigkeit, die Upload-Geschwindigkeit sowie weitere Details. Als Erstes ist die Latenz zu sehen und als Zweites wird gezeigt, wo der Server steht, mit dem dieser Test durchgeführt wurde. Dieser wird natürlich möglichst nah beim Nutzer gewählt, sodass die Daten für diesen Test nicht einmal um die Welt gesendet werden müssen – denn dann könnten möglicherweise falsche Werte entstehen. Schlussendlich gibt es dann auch noch eine kleine Auswertung in Textform, die den Nutzer darüber informiert, was mit dieser Geschwindigkeit möglich wäre.

Teste die Internetgeschwindigkeit in weniger als 30 Sekunden. Bei diesem Test werden in der Regel weniger als 40 MB an Daten übertragen. Bei schnellen Verbindungen können es auch mehr sein.

Damit der Test durchgeführt werden kann, wird eine Verbindung zu Measurement Lab (M-Lab) hergestellt, deine IP-Adresse weitergegeben und gemäß der privacy policy des Unternehmens verarbeitet. M-Lab führt den Test durch und teilt alle Testergebnisse öffentlich als Beitrag zur Internetforschung. Dabei werden auch deine IP-Adresse und Testergebnisse veröffentlicht, es werden aber keine anderen Informationen über dich als Internetnutzer gesendet.

» Speedtest in der Google Websuche




Stadia Speedtest

Stadia Speedtest
Googles Spieleplattform ist wie kein zweites Produkt auf eine schnelle und vor allem stabile Internetverbindung angewiesen. Denn es werden nicht nur große Datenmengen übertragen, sondern diese sollten auch noch in gefühlter Echtzeit durch die Leitungen sausen. Anders als beim Videostreaming ist ein Caching absolut unmöglich, denn jede Aktion des Nutzers hat Einfluss auf das Spielgeschehen, das „Live“ übertragen werden muss. Gerade bei sehr schnellen Spielen fällt Powergamern jede Hundertstelsekunde auf. Genau darauf ist dann auch der Speedtest ausgelegt worden.

Der Stadia-Test zeigt leider keine Live-Auswertung, sondern liefert nach 10 bis 20 Sekunden ein Gesamtergebnis für die ermittelte Download-Geschwindigkeit. Kein Upload und auch kein Ping – der ja gerade bei Stadia extrem wichtig ist. Dennoch darf man sich wohl darauf verlassen, dass die Werte zuverlässig sind. Immerhin garantiert Google mit diesem Test, dass Stadia nutzbar ist.

stadia speedtest ergebnis

Da Google für Stadia mehr als 7.500 Server rund um die Welt aufgebaut hat, ist mit diesem Speedtest in vielen Fällen der kürzeste Weg zu sehen, sodass die Daten vielleicht nicht einmal die Stadt verlassen müssen. Aus diesem Grund können die Ergebnisse auch recht stark von denen der Websuche abweichen – probiert es einfach einmal aus und ermittelt daraus, auf welche Werte ihr kommen könnt.

stadia speed

Speziell für Stadia hat Google dann auch Informationen und Leitwerte geschaffen, mit welcher Spielequalität man rechnen kann. Daraus wird sich dann auch ergeben, was ihr für Stadia wirklich benötigt und ob sich das Paket mit der besten Grafik tatsächlich zum aktuellen Zeitpunkt lohnt.

» Stadia Speedtest




google fiber speedtest

Google Fiber Speedtest
Die dritte Variante aus dem Hause Google ist der Speedtest von Google Fiber. Zwar ist dieser für Googles hauseigenes Provider-Angebot Google Fiber gedacht, kann aber auch mit jedem anderen Provider und aus jedem anderen Teil der Welt verwendet werden. Allerdings findet der Test hier auf einem US-Server statt, sodass möglicherweise ganz andere Werte herauskommen können, denn die Wegstrecke ist länger. Auch hier gibt es Daten für den Download, den Upload und für die Latenz.

» Google Fiber Speedtest

Externe Alternativen
Neben den drei Google-Produkten, die allesamt andere Schwerpunkte haben, gibt es natürlich noch viele weitere Varianten im Web. Dazu gehört der Speedtest der Telekom, der in Kooperation mit Ookla entstanden ist und im deutschen Raum wohl die zuverlässigsten Ergebnisse liefern dürfte. Rein visuell ist es der beste Test. Nutzt also den Telekom-Test als erste Anlaufstelle, den Google Websuche-Test für ein allgemeines Bild, den Stadia-Test für die „Kurzstrecke“ und den Fiber-Test für die „Langstrecke“.

» Pixel 6: Wie erfolgreich sind die Smartphones? Googles Tensor erreicht schon jetzt nennenswerte Marktanteile

» Android Auto: Google startet neuen Check für USB-Kabel – soll Verbindungsprobleme automatisch erkennen

» Amazon Fire TV Stick: So könnt ihr beliebige Android TV-Apps installieren – Gratis-App macht es möglich (Video)


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Speedtest: Wie schnell ist meine Internetverbindung? Google betreibt drei unterschiedliche Speedtest-Tools"

  • Den Speedtest via Websuche habe ich noch nie gesehen, er ist bei mir auch jetzt nicht ersichtlich.
    Aber dank diesem Beitrag habe ich zufällig festgestellt, dass mein Anschluss mal wieder um 100MB/s „aufgebohrt“ wurde.

Kommentare sind geschlossen.