Material You: Erster Rollout im Web – neues Design für die Google Bildersuche kommt in Kürze (Screenshots)

google 

Google hat das Material You-Design sehr schnell auf den Smartphones etabliert und bereits angekündigt, dass es auf anderen Plattformen ankommen soll – unter anderem im Web. Zumindest ein wichtiger Bestandteil dieses Designs ist nun von ersten Nutzern in der Google Bildersuche entdeckt worden. Dort werden die Ergebnisseiten passend zur dominierenden Farbe eingefärbt.


google icon logo best features

Material You ist ein Sammelbegriff für die visuelle Anpassung von Oberflächen. Es ist die dritte Generation des Material Designs und baut auf dessen Grundlagen auf, hat aber auch einige Fesseln gelöst: Es darf bunter sein, es muss nicht mehr flach sein und auch bei den Formen sind Designer freier als zuvor. Ein wichtiger Bestandteil, der bisher nur auf den Pixel-Smartphones nutzbar ist, ist das dynamische Theming, dass die Farbauswahl an das Hintergrundbild anpasst.

google bildersuche material you design farben

Material You
Dieses Konzept ist jetzt auch in der Google Bildersuche entdeckt worden, die bei ersten Nutzern die Elemente rund um das Ergebnis in einer passenden Farbe einfärbt. Wie ihr an obigen Beispielen sehen könnt, kommen auch dabei eher pastellartige Töne zum Einsatz, die für ein stimmiges Gesamtbild sorgen. Vor allem das zweite Bild mit dem silbernen Auto in einer Schwarz-Weiß-Darstellung wirkt eher braun als grau. Die Farbe des „Visit“-Buttons scheint eine festgelegte Farbauswahl zu haben und unterscheidet sich nicht zwischen Beispiel #2 und #3.




google bildersuche material you design screenshots

Veränderte Struktur
Wer genau hingesehen hat, wird noch weitere Anpassungen entdeckt haben: Links seht ihr die aktuelle Oberfläche und rechts die neue Variante. Der Titel des Bildes oder der Webseite wurde deutlich vergrößert, die Quelle in das Overlay gebracht, die Overlay-Buttons verschoben und mehr. Aus den ähnlichen Bildern am unteren Rand ist ein Karussell geworden, das sich erweitern lässt. Das gibt die Möglichkeit, sich ähnliche Bilder anzusehen, ohne das Hauptbild aus den Augen zu verlieren.

Es ist ein ganz anderer Aufbau, der übersichtlicher als zuvor erscheint. Außerdem dürften sich auch alle Webseiten freuen, die in den Ergebnissen vertreten sind. Denn die Quelle wird sehr viel prominenter dargestellt und der große Visit-Button kann für mehr Traffic sorgen. Die gesamte Neustrukturierung sorgt dafür, dass die Inhalte der Quelle prominenter dargestellt werden als die von Google angebotenen Buttons und Informationen.

Derzeit ist es nur ein Testlauf. Ein baldiger Rollout ist durch die finale wirkende Oberfläche aber zu erwarten.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket