Google Store: So bekommt ihr immer den besten Preis – Googles kaum bekanntes Preis-Match-Versprechen

google 

Im deutschen Google Store gibt es in der letzten Zeit vermehrt Aktionen rund um die smarten Google-Produkte. Es war schon das eine oder andere Schnäppchen dabei, aber auch in der Ruhephase müsst ihr im Google Store nicht unbedingt den Listenpreis bezahlen. Mit dem recht gut versteckten Preis-Match-Versprechen könnt ihr die Preise anderer Händler durchsetzen.


google flagship store logo

Der Google Store ist nicht die erste Anlaufstelle auf der Suche nach Aktionen rund um Google-Produkte. Denn es kommt eher selten vor, dass der deutsche Onlineshop im Preisvergleich ganz oben steht – was aber nicht heißt, dass es nicht doch einmal die eine oder andere interessante Aktion gibt. Wer für das gute Gefühl direkt im Google Store einkaufen möchte, kann aber auch die Augen bei der Konkurrenz offenhalten.

So funktioniert Preis-Match
Schon seit längerer Zeit gibt es das Preis-Match-Versprechen, bei dem der Google Store den jeweils günstigsten Preis ausgesuchter Konkurrenten mitgeht und euch rückwirkend anbietet. So funktioniert es: Ihr müsst das gewünschte Produkt bereits im Google Store gekauft haben. Entdeckt ihr dann während der Rückgabephase ein günstigeres Angebot bei Media Markt, Saturn, Bauhaus oder Tink, dann könnt ihr den Google Store darüber informieren.

Nach Prüfung des eingereichten Aktionspreises bekommt ihr den Differenzbetrag wieder ausgezahlt. Es wird zwar nicht näher ausgeführt (aber auch nicht eingeschränkt), sodass ich von einer Barauszahlung ausgehe. Eine Auszahlung per Google Store-Gutschein wäre vielleicht auch möglich, wird aber nicht erwähnt.




dagobert-duck-geldspeicher-money

Win-win für Käufer und Google Store
Haltet also auch nach dem Kauf eines Produkts ein paar Tage Ausschau nach Aktionen, um vielleicht noch nachträglich ein Schnäppchen zu schießen. Für den Google Store dürfte das lohnend sein, denn so mancher Rabattjäger würde sein Gerät aufgrund dessen wohl zurückgeben und noch einmal bei der Konkurrenz bestellen. Es gibt aber das Kleingedruckte, das ihr nicht vergessen und bei der Suche nach günstigeren Angeboten beachten solltet.

Das Kleingedruckte

Ausgeschlossen sind: Smartphones mit Vertrag oder einem Finanzierungsmodell, spezielle Tages- oder Stundenangebote, Vorbestellungen oder Angebote mit Inzahlungnahme, Großhandelspreise oder spezielle Preise für Bildungseinrichtungen, Unternehmen oder Mitglieder, Einsendeangebote, Angebote mit Gutscheinen oder Geschenkkarten, Preisfehler, Produktpakete oder kostenlose Artikel, gebündelte Dienste oder gebündelter Support, Ausverkauf, Angebote von Artikeln aus geöffneten Verpackungen, generalüberholte oder gebrauchte Artikel, Produkte, die von Drittanbietern auf einer Website eines Mitbewerbers versendet oder verkauft werden.

Das ist eine lange Liste von Ausschlussgründen, die aber allesamt nachvollziehbar sind. Es dürfte also reichen, die Prospekte der vier Händler Media Markt, Saturn, Bauhaus und Tink nach normalen Preissenkungen zu durchforsten 😉

» Alle Bedingungen für Preis-Match

» Google Maps: So könnt ihr Punkte sammeln und Badges erhalten – alle Infos zum Local Guides-Programm

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Alles was über die neuen Google-Smartphones bekannt ist – Bilder, erste Specs & Tensor


Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 50 Titel könnt ihr euch nur noch bis Montag sichern


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Store: So bekommt ihr immer den besten Preis – Googles kaum bekanntes Preis-Match-Versprechen"

  • Habe mich auf das Match berufen als Saturn und Media 3 Tage Mehrwertsteuer Rabatt gab beim Pixel 6 Pro. Wurde abgelehnt trotz Nachfrage. Das Match ist ein reines Blendwerk.

  • Tink bietet oftmals beim Kauf von zwei Produkten einen ordentlichen Rabatt. Das könnte aber unter den Punkt Bündelung fallen und wäre damit nicht anrechenbar, oder?

    • Ich würde die Finger inzwischen vom Google Store lassen – bei Mängeln am Gerät gibt’s ein abgenudeltes Refurbished Gerät, Zeiten wo man ein Neugerät erhielt sind vorbei. Das war mal der Vorteil beim Kauf im Google Store. Andere berichten inzwischen von fragwürdigen Reparaturen in Polen. Die Korrespondenz mit dem Service ist stets träge und ein Preis Match werden so gut wie nie genehmigt. Am besten jetzt bei Amazon kaufen oder Media-Saturn, hauptsächliche ein Händler der bei Problemen nicht zickt.

Kommentare sind geschlossen.