Android: Samsung verspricht bis zu vier Jahre Updates für Smartphones, Tablets und Smartwatches – alle Infos

samsung 

Samsung hat sich innerhalb kürzester Zeit vom Update-Schreck zum Vorzeigeunternehmen gewandelt, das sogar mit Google mithalten kann und einen Teil des Smartphone-Portfolios sehr schnell, zuverlässig und vergleichsweise langfristig mit Updates beliefert. Rund um die Galaxy S22-Präsentation hat man noch einmal nachgelegt und nennt nun alle wichtigen Details zur verlängerten Update-Dauer, mit der man sogar Google überholt.


android next generation

Samsung hat bemerkt, dass die Nutzer zuverlässige und langfristige Android-Updates schätzen und dann vermutlich eher dazu gewillt sind, beim nächsten Kauf wieder zu dieser Marke zu greifen. Das ist eine Erkenntnis, die bei manchen Unternehmen zu spät oder gar nicht kam, doch bei Samsung ist sie längst angekommen und das Unternehmen hat in den letzten zwei bis drei Jahren massiv aufgeholt. Man bietet zuverlässige Updates, schnelle Updates und garantiert diese für bis zu drei Jahre.

Doch das ist nicht mehr genug, denn nun geht man den nächsten Schritt und schlägt dabei sogar das Update-Versprechen von Google, das für alle Pixel-Smartphones drei Jahre Updates und für die Pixel 6-Smartphones sogar fünf Jahre Sicherheitsupdates vorsieht. Samsung erhöht ebenfalls auf fünf Jahre Sicherheitsupdates und legt bei den Android-Updates sogar noch ein Jahr drauf. Das bedeutet, dass ausgewählte Geräte (es sind recht viele) nun vier Android-Updates erhalten und fünf Jahre Sicherheitsupdates bekommen.

Nun hat man das Ganze noch einmal konkretisiert, was zuvor nur durch Leaks bekannt geworden ist. Die Liste der Geräte mit dieser Garantie ist noch ein weniger länger als erwartet und umfasst auch Tablets und Smartwatches. Aber es gibt auch Einschränkungen, die langfristig zum Tragen kommen könnten.




Diese Geräte werden unterstützt

  • Galaxy S: Galaxy S22, S22+, S22 Ultra as well as Galaxy S21, S21+, S21 Ultra, S21 FE und zukünftige S-Geräte
  • Galaxy Z: Galaxy Z Fold3, Galaxy Z Flip3 und zukünftige Z-Geräte
  • Galaxy A: Zukünftige A-Geräte
  • Tablets: Galaxy Tab S8, S8+, S8 Ultra und zukünftige Tab S-Geräte
  • Smartwatches: Galaxy Watch4, Galaxy Watch4 Classic und zukünftige Galaxy Watch-Geräte

Die Details:
Samsung spricht von „bis zu vier Android-Updates“. Bis zu heißt aber nicht mindestens. Auch drei Jahre wären bis zu vier Jahre – wenn man auf wortwörtlichen Bedeutung besteht. Aber diesen Kniff wird Samsung sicherlich nicht nutzen, sondern sich lediglich gegen etwaige unvorhergesehen Probleme absichern. Denn in vier Jahren kann viel passieren, womit man heute noch gar nicht rechnet. Dennoch heißt es „Android-Updates“ und nicht „Jahre“. Sollte sich Google, warum auch immer, dazu entscheiden, zwei Android-Versionen pro Jahr herauszubringen, wäre bei Samsungs neuem Versprechen schon nach zwei Jahren Schluss. Aber auch hier gilt, dass das eher unwahrscheinlich ist. Aber es soll nicht unerwähnt bleiben.

Auffällig ist, dass auch Google in jüngster Zeit von „bis zu XXX Updates“ und nicht von „XXX Jahren“ spricht. Steht da eine Änderung im Android-Vertriebsmodell vor der Tür, von dem bisher noch nichts bekannt ist? Halte ich zwar ebenso für unwahrscheinlich, aber es soll erwähnt sein. Und nun werden Wetten angenommen, ob, wann und wie Google nachzieht. Erst mit dem Pixel 7? Rückwirkend mit dem Pixel 6? Oder gar nicht? Wir dürfen gespannt sein.

» Wear OS: Samsung verspricht bis zu vier Jahre Android-Updates für die Galaxy Watch 4 & neue Smartwatches

[Samsung News]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket