Google Docs: Unterstützung für Wasserzeichen in den Dokumenten wird ausgerollt

docs 

Die Apps rund um Google Drive werden immer umfangreicher und nun dürfen sich alle Nutzer von Google Docs über ein neues Feature brauchen, das man öfter gebrauchen könnte: Wasserzeichen. Diese lassen sich sowohl in Form von Text als auch Bild einfügen, anpassen und bleiben sowohl beim Import als auch Export der Dokumente bestehen.


google docs new logo 2020

Google Docs bietet für den durchschnittlichen Nutzer schon seit langer Zeit einen ausreichenden Funktionsumfang, um jegliche Desktop-Anwendung abzulösen. Doch sobald es ein wenig spezieller werden soll, fällt auf, dass vor allem Microsoft Word noch meilenweit voraus ist – aber Google knabbert sich langsam heran. Jetzt hat man die Unterstützung von Wasserzeichen angekündigt, die sich als schwaches Bild hinter das Dokument legen und daher nicht zu übersehen sind.

google docs wasserzeichen watermark (1)

Es lassen sich sowohl Texte als auch Bilder als Wasserzeichen verwenden. Bei Text habt ihr freie Eingabemöglichkeit, könnt einiges rund um die Textdarstellung anpassen und die Fließrichtung wählen. Sowohl bei Text als auch Bild lässt sich die Transparenz anpassen, die schlussendlich über die Intensität der Hintergrunddarstellung entscheidet.

Das Update wird ab sofort ausgerollt und soll im Laufe der nächsten 15 Tage bei allen Nutzern ankommen.

» Google G Suite: Schliessung der Gratis-Konten sorgt für Ärger – Google liefert Details & Sammelklage droht

» Google Drive: Neue Malware-Warnung wird ausgerollt – soll Nutzer vor gefährlichen Dateien warnen

[Google Workspace Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket