Smart Home: Google kann überraschend stark aufholen – verkauft acht Millionen Smart Speaker & Smart Displays

google 

Smart Speaker und Smart Displays erfreuen sich seit mehreren Jahren großer Beliebtheit und trotz einer gewissen Marktsättigung und des Chipmangels kann die Produktkategorie weiter wachsen. Wie Marktforscher nun zeigen, wurden im dritten Quartal 2021 mehr Smart Speaker (mit und ohne Display) verkauft als im Jahr zuvor. Google kann überraschend stark auf Amazon aufholen, das aber weiterhin an der Spitze bleibt.


google smart home

Google und Amazon duellieren sich schon seit längerer Zeit um den Spitzenplatz im Smart Speaker-Markt, wobei die Strategien der beiden Unternehmen ganz unterschiedlich sind. Während Google es eher gemütlich angeht und auf Software-Verbesserungen des Google Assistant setzt, will es Amazon mit zahlreichen Produkt-Variationen und ständigen Rabatten versuchen. Damit ist man erstaunlich wenig erfolgreich, wie die folgende Tabelle zeigt:

smart speaker marktanteile q3 2021

Der Markt ist um 10 Prozent auf knapp 40 Millionen Geräte im 3. Quartal 2021 gewachsen. Amazon kann einen Marktanteil von 10,4 Prozent erreichen und ist damit bereinigt auf der Stelle getreten. Google kommt auf 8,1 Prozent – nach 6,8 Prozent im Vorjahr. Obwohl Google kaum Innovationen gebracht hat und nur wenige Modelle am Markt hat, scheinen sich diese sehr gut zu verkaufen. Auf dem 3. und 4. Platz sind Smart Speaker von Baidu und Alibaba, die hierzulande keine Rolle spielen. Gefolgt von Apple und Xiaomi.

» Smart Home: Die meistverkauften Smart Speaker – Google Nest Mini & Google Nest Hub an der Spitze

» Amazon Music Unlimited Aktion: 3 Monate Gratis Musik streamen & einige weitere smarte Produkte reduziert

[Strategy Analytics]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Smart Home: Google kann überraschend stark aufholen – verkauft acht Millionen Smart Speaker & Smart Displays"

  • Google hat meiner Meinung nach den größten Vorteil durch gute Integration in Smartphones. Da kann Amazon nicht mithalten und irgdenwann will man Assistenten auch unterwegs nutzen wenn man Alexa Zuhause gewöhnt ist. Wenn man Google Assistent unterwegs nutzt warum dann nicht Zuhause? Für mich ist das Wachstum von Google logisch. Apple überrascht, trotz schlechtesten Assistent, sehr beachtliche Verkaufszahlen. Ich würde mir einen Siri Staubfänger nicht Zuhause hinstellen

  • @gwatchblog: 10.4 und 8.1 stellt nicht den Marketshare (dieser ist rechts daneben), sondern die Shipments dar.

  • Google Nest Audio: Dieses Weihnachten verschenkt — RIESENENTTÄUSCHUNG bei meiner Tochter.

    Das Ding spielt über den Assistenten kein „YouTube“, sondern nur „YouTube MUSIC“, das hier keinen interessiert, wir wollten die ganzen Hörspiele etc. von „YouTube normal“, nicht „Music“.

    Zu allem Überfluss reisst der nutzlose Speaker auch den Assistenten an sich, sodass Dinge, die das Smartphone eigentlich könnte, vom Speaker abgelehnt werden. „…aber dieses Lied hier könnte dich interessieren! (spielt irgend’nen Scheiss…)“

    Steht bestimmt irgendwo. Aber wenn ich vorher recherchieren muss, ob Google kompatibel zu Google ist, dann bin ich beim falschen Anbieter.

Kommentare sind geschlossen.