Android 13: Googles neues Betriebssystem wird wohl panlingual – separate Sprachauswahl für einzelne Apps

android 

Google wird aller Voraussicht nach in wenigen Monaten die erste Vorschau von Android 13 bereitstellen und auch im Jahr 2022 wieder jede Menge neue Funktionen in das Betriebssystem bringen. Im Vorfeld sind schon einige geplante Neuerungen bekannt geworden und nun gibt es den nächsten Einblick: Android 13 soll „panlingual“ werden. Das bedeutet, dass für einzelne Apps eine andere Sprache eingestellt werden kann.


android next generation

Android bietet seit jeher die Möglichkeit, die Sprache des Betriebssystems umzustellen. Diese Umstellung beeinflusst die Oberfläche des Betriebssystems, je nach Option die Sprachausgabe und in vielen Fällen die installierten Apps. Die allermeisten Apps fragen die Wunschsprache des Nutzers von den Systemeinstellungen ab und geben diesem gar nicht die Möglichkeit, eine andere Sprache einzustellen. Es gibt zwar viele Ausnahmen, aber in der Masse gilt diese Regel.

Nun berichtet eine angeblich zuverlässige Quelle, dass es mit Android 13 möglich sein wird, einzelnen Apps auf Betriebssystem-Ebene eine Sprache zuzuweisen. Dadurch würde man auch diese Einstellung auf System-Ebene heben und so manchen Schritt erleichtern. Das klingt zwar recht einfach, dürfte im Hintergrund aber eine sehr umfangreiche Änderung sein, die es möglicherweise erst im späteren Verlauf zu Android 13 oder gar erst Android 14 schaffen wird. Offizielle Informationen gibt es bisher noch nicht.

Diese Entwicklung zeigt, dass man bei Android 13 wohl wieder mehr Wert auf Flexibilität legt. Bleibt zu hoffen, dass daraus nicht zu Beginn ein ähnliches Flickwerk entsteht wie bei der Einführung des Dark Mode.

» Android 13: Überraschender Leak verrät erste Details zu Googles neuem Betriebssystem ‚Tiramisu‘ (Screenshots)

» Android 12: Samsung stoppt Rollout von Android 12 & One UI 4 – Google Play Services machen Probleme

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket