Android: Google veröffentlicht neue Versionen, ‚vergisst‘ aber den Rollout (Android 12, Android TV & Wear OS)

android 

Das Betriebssystem Android hat eine Reihe von Ablegern, die in ihren ganz eigenen Bereich zum Teil erfolgreich sind und immer wieder mit neuen Versionen aktualisiert werden. Doch mit den aktuellen Releases hat sich die Unart eingeschlichen, dass Google die Betriebssysteme zum Einsatz freigibt, selbst aber erst verspätet oder gar nicht für alle Nutzer ausrollt. Das zieht sich in diesem Jahr tatsächlich durch alle Versionen.


android next generation

Android leidet schon immer unter der Update-Problematik, die zu einer großen Fragmentierung führt, die man oft den Smartphone-Hersteller in die Schuhe schiebt. Natürlich haben diese einen großen Anteil am Problem, doch Google geht in den letzten Monaten nicht unbedingt mit gutem Beispiel voran und sorgt rund um den Release neuer Versionen immer wieder für lange Gesichter. Hier findet ihr eine kurze Auflistung von Googles Update-Bremsen der letzten Monate.

Android 12 & Android 12L
Nach einem sehr langen Beta-Programm wurde Android 12 Anfang Oktober veröffentlicht und auf Millionen Pixel-Smartphones war der Update-Button für einige Stunden im Dauerbetrieb. Doch dann hatte Google verkündet, dass Android 12 erst „später“ auf die Pixel-Smartphones ausgerollt werden soll, ohne einen konkreten Zeitpunkt zu nennen. Es war nicht ganz überraschend, dass es dann einen Monat später – Anfang November – soweit gewesen ist.

Der Grund für diese Verzögerung ist nicht bekannt, doch Pixel-Besitzer waren nicht begeistert. Google lief sogar „Gefahr“, dass ein anderer Hersteller zuerst das Update auf Android 12 ausrollt, denn immerhin war es ja vier Wochen lang frei verfügbar, bevor es auf die Pixel-Smartphones gekommen ist. Mit Android 12L wiederholt sich das Ganze derzeit übrigens schon wieder.




Wear OS 3
In den Neustart von Wear OS wurden sehr große Hoffnungen gesetzt, sowohl von den Nutzern als auch den Smartwatch-Herstellern und sicherlich von Google. Doch dann ist daraus nur ein Handbremsen-Neustart geworden. Dieser hat zwar zu überraschend hohen Verkaufszahlen und neuen Rekorden für Wear OS und Samsung geführt, aber die Umstände sind alles andere als glücklich. Bis heute ist Wear OS 3 nur auf der Galaxy Watch 4 nutzbar.

Google hat selbst keine Smartwatch auf den Markt gebracht und selbst die langjährigen Smartwatch-Partner wurden erst sehr spät informiert, sodass sie keinerlei Chance hatten, das Update ebenfalls anzubieten, geschweige denn überhaupt daran zu arbeiten.

Android 12 für Android TV
Google hat vor wenigen Tagen Android 12 für Android TV angekündigt. Android 12 fungiert als neue Basis von Android TV, das wiederum den Unterbau von Google TV stellt. Doch auch hier galt, dass das angekündigte Update noch für längere Zeit nicht auf bestehende Geräte ausgerollt wird. Selbst der vollständig von Google kontrollierte Chromecast mit Google TV wird das Update vorerst nicht erhalten.


Es wird für alle Verzögerungen gute Gründe geben. Bei Android 12 war es nach der achtmonatigen Beta-Phase nicht nachvollziehbar, bei Wear OS 3 hat sich Google durch die Samsung-Exklusivität selbst hereingeritten und wo das Problem bei Android TV liegt, lässt sich kaum sagen. Google wäre sicherlich gut beraten, sich wieder darauf zu konzentrieren, den Ankündigungen schnelle Taten folgen zu lassen – vor allem bei den eigenen Produkten.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket