Android 13: Googles neues Betriebssystem könnte sich verzögern – blockiert Android 12L den Beta-Channel?

android 

Google hat kürzlich Android 12 veröffentlicht, aber intern ist man schon mindestens einen Schritt weiter und arbeitet auf Hochtouren am Nachfolge-Betriebssystem Android 13. Unter normalen Umständen könnten wir schon die Tage bis zur ersten Developer Preview zählen, doch bei der nächsten Generation könnte es eine recht große Verzögerung sowie daraus resultierend ein verkürztes Beta-Programm geben.


android 12 statue 5

Google macht es sowohl Nutzern als auch Smartphone-Herstellern nicht leicht, denn man hetzt seit langer Zeit durch die Android-Versionen und sorgt durch immer längere Vorschauphasen dafür, dass ein Betriebssystem nie lange aktuell bleibt. Android 12 durchlief eine 8-monatige Vorschauphase und weil das Jahr bekanntlich nur 12 Monate hat, bleiben nur noch vier Monate auf dem aktuellen Stand übrig. Android 11 war gerade einmal fünf Monate das aktuelle Betriebssystem, bevor plötzlich alle Augen auf Android 12 gerichtet waren.

Dass man nun mit Android 12L ein weiteres Betriebssystem einschiebt, das parallel zu Android 12 und Android 13 entwickelt wird, macht die Sache nicht einfacher. Nun ist Android 12 seit zwei Wochen auf dem Markt und schon jetzt gieren die ersten nach Android 12L bzw. warten auf Februar 2022 und das erwartete Android 13. Wer gerne etwas Neues ausprobiert, wird sich mit dieser Hetzerei sehr gut arrangieren können, aber nun könnten auch Googles Kapazitäten so langsam in Bedrängnis kommen.

Bekanntlich betreibt man nur ein Beta-Programm für die Pixel-Smartphones und öffnet dieses jedes Frühjahr erneut für die jeweils nächste Version. Gerade erst ging Android 12 zu Ende, da verschafft man sich eine mehrwöchige Übergangsfrist und wird dieses mit dem neuen Android 12L bespielen. Doch damit blockiert man sich gleichzeitig auch für Android 13.




android 12l timeline

Glaubt man der geplanten Zeitlinie, dann wird Android 12L nicht vor März 2022 auf den Markt kommen. Das bedeutet, dass das Betriebssystem im März die Beta verlässt und wenn man dann noch einen Puffer für den Übergang auf die nächste Version hereinrechnet, ist dieser Kanal wohl nicht vor Mai 2022 frei für Android 13. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass man für Android 13 einen gänzlich eigenen Kanal eröffnet. Eine parallele Beta von Android 12L und Android 13 wäre auch etwas merkwürdig.

Startet Android 13 erst im Mai?
Der Mai wäre ein guter Monat für den Start einer neuen Android-Version. Es ist die klassische Google I/O-Zeit, auf der man lange Zeit stets die neue Android Beta offiziell vorgestellt hatte. Rein zufällig ist Mai 2022 aber auch die Zeit, in der der Support für das Pixel 3a ausläuft und so hätte man einen sehr guten Grund dafür, die Beta des neuen Betriebssystems nicht mehr auf die alten Smartphones bringen zu müssen.

Möglicherweise wird Android 13 kein so großer Release wie es bei Android 12 der Fall war, denn durch die großen Anpassungen sowie den Android 12L-Zwischenschritt könnte es nur wenige Neuerungen geben. Außerdem möchte ich gerne auf meinen Artikel verweisen, dass Android-Updates vielleicht keine große Rolle mehr spielen.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android 13: Googles neues Betriebssystem könnte sich verzögern – blockiert Android 12L den Beta-Channel?"

Kommentare sind geschlossen.