Google Assistant: Mehr als Arbeit und Zuhause – Routinen lassen sich nun an beliebigen Orten auslösen

assistant 

Der Google Assistant bietet schon seit langer Zeit ortsbasierte Routinen und Erinnerungen, die sich in vollem Umfang bisher allerdings nur mit zwei Orten nutzen ließen: Arbeit und zu Hause. Weil es aber natürlich auch etwas dazwischen gibt, führt man nun die Möglichkeit ein, eigene Adressen für diese Zwecke auszuwählen. Zusätzlich habt ihr die Wahl zwischen kommen und gehen.


google assistant action blocks logo

Ortsbasierte Erinnerungen und Routinen können sehr praktisch sein, waren bisher aber nur für “Arbeit” und “zu Hause” verfügbar. Das sind sicherlich die am meisten genutzten Orte für eine Routine-mäßige Aufgaben, aber noch längst nicht alle. Warum nicht auch den Supermarkt, das Restaurant oder die Schule der Kinder mit aufnehmen und mit Routinen versehen? Ab sofort ist das für die ersten Nutzer möglich, wie ihr den folgenden Screenshots entnehmen könnt.

google assistant routinen adresse

Beim Anlegern einer Routine könnt ihr wie üblich die standortbasierte Option auswählen und habt dann im nächsten Menü zusätzliche Möglichkeiten: Wählt dann zwischen Kommen und Gehen und anschließend lässt sich ein anderer Ort neben den beiden bekannten Einträgen auswählen. Probiert das einfach einmal aus bzw. schaut nach, ob das Feature für euch schon zur Verfügung steht. Gut möglich, dass ein solcher Rollout mehrere Tage in Anspruch nimmt.

» Google Assistant: ‘Hey Google’-Sprachbefehle sollen nun ausgewertet werden; föderales Lernen auf Google-Server

» Google Assistant: Hier könnt ihr alle eure Sprachbefehle an den Assistenten abrufen, anhören & wieder löschen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket