Google Fotos: So könnt ihr herausfinden, wie oft ein Bild oder Video aufgerufen wurde – gut versteckte Statistik

photos 

Mit Google Fotos lassen sich nicht nur Bilder und Videos in der Cloud sichern und organisieren, sondern auch sehr leicht wieder abrufen oder mit anderen Nutzern teilen. Die Freigabe einzelner Bilder oder ganzer Alben ist schnell erledigt, doch leider erhält man als teilender Nutzer keinen Hinweis auf die Nutzung der Medien. Heute zeigen wir euch, wie ihr herausfinden könnt, wie oft ein Bild oder Video aufgerufen wurde.


google fotos logo

Wird ein Bild, Video oder gar ein ganzes Album über Google Fotos freigegeben und mit anderen Nutzern geteilt, verliert man als Besitzer gewissermaßen die Kontrolle über diese Medien. Andere Nutzer können das Album oder Bild, je nach Sharing-Einstellungen, zwar nicht verändern, aber die Bilder natürlich herunterladen und an beliebiger Stelle verwenden. Leider bietet Google Fotos keinerlei Einblicke darin, wie die geteilten Dateien verwendet werden – obwohl das ohne Frage von der Plattform sehr genau verfolgt und getrackt wird.

Um wenigstens eine Grundidee von der Popularität einiger Bilder zu haben, könnt ihr euch mit einem kleinen Trick behelfen und herausfinden, wie oft ein Bild oder Video aufgerufen wurde. Das ist allerdings ein Trick aus der Kategorie “warum einfach, wenn es auch kompliziert geht” und erfordert viele Schritte und möglicherweise etwas Geduld, weil Google Fotos diese Möglichkeit nativ nicht anbietet. Ihr erhaltet diese Angabe nur über den Export mit Google Takeout.

Kürzlich habe ich darüber geschrieben, wie ihr Ordnung in das Takeout-Chaos bringen könnt, das euch mit unzähligen JSON-Dateien alleinlässt. Genau diese Dateien sind es aber auch, in der ihr die Information zu den Abrufzahlen finden könnt. Im Folgenden eine kurze Anleitung, wie ihr diesen Wert abrufen könnt.




google fotos viewcount

So könnt ihr herausfinden, wie oft ein Bild aufgerufen wurde
Hinweis: Es funktioniert nur mit Bildern in Alben. Ist das nicht der Fall, erstellt ein temporäres Album und legt alle Bilder dort ab, für die ihr diese Information haben möchtet.

  1. Öffnet Google Takeout über diesen Link
  2. Klick auf den Button “Alle Fotoalben ausgewählt” und wählt dort die Alben aus, für die ihr die Information benötigt. Möglicherweise das temporär angelegte Album (siehe oben)
  3. Lasst das Archiv erstellen, habt etwas Geduld und ladet es anschließend herunter
  4. Öffnet nun die heruntergeladene ZIP-Datei, dann das Album und ihr solltet eine Ansicht wie auf obigem Screenshot haben. Für jedes Bild eine JSON-Datei
  5. Öffnet nun die JSON-Datei des gewünschten Bildes mit einem beliebigen Textbetrachter
  6. Rund um die vierte Zeile findet ihr den Eintrag “ImageViews” mit dem entsprechenden Wert

Das ist nun wirklich nichts, was man mal ebenso macht und auch kein wirklich nutzerfreundlicher Weg. Aber es ist derzeit der einzige Weg, um diese Zahl zu bekommen und vielleicht ist es ja für den einen oder anderen doch mal ganz interessant. Probiert es einfach einmal aus. Vielleicht wird Google Fotos diesen Wert ja eines Tages auch nativ über die Foto-Infos in der App anbieten. Es zählen übrigens auch eure eigenen Aufrufe – und zwar jedes Mal. Öffnet ihr ein Bild und klickt 5x auf Aktualisieren, dann sind das 5 Views.

» Google Drive: Neuer Offline-Modus wird ausgerollt – alle Dateitypen ohne Internetverbindung nutzbar


YouTube Music: Googles Streamingplattform feiert 50 Millionen Abonnenten – es dürften aber weniger sein

amazon music unlimited 3 monate gratis


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket