Ludwig Guttmann: Ein sportliches Google-Doodle zum 122. Geburtstag des Gründers der Paralympics

google 

Am heutigen 3. Juli hätte der Neurologe und Neurochirurg Sir Ludwig Guttmann bereits seinen 122. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dessen von Google mit einem sehr sportlichen Doodle geehrt. Ludwig Guttmann schuf nicht nur die Grundlagen zur Behandlung Querschnittsgelähmter, sondern war auch der Begründer der weltbekannten Paralympischen Spiele. Beides ist heute im Doodle zu sehen.


Ludwig Guttmann Google Doodle

Das Google-Doodle für Sir Ludwig Guttmann gehört wohl zu einem der besten in den vergangenen Monaten, denn es gibt viele Motive, die geehrte Person und auch noch den mehr oder wenig gut erkennbaren Google-Schriftzug zu sehen. Ludwig Guttmann blickt uns heute direkt freundlich entgegen und ersetzt selbst das erste O des Google-Logos, vielleicht auch durch die rote Krawatte symbolisiert. Alle anderen Buchstaben sind in einzelnen Übungen bzw. Disziplinen versteckt.

Die erste Übung ist das Bogenschießen, mit dem die Geschichte der paralympischen Spiele tatsächlich als einzige Disziplin begonnen haben. Im zweiten ‘O’ sehen wir dann Rollstuhl-Basketball, gefolgt von Weitsprung im ‘g’, Hochsprung im ‘l’ sowie ein weiteres Mal Ludwig Guttmann höchstpersönlich, der einem Rollstuhlfahrer die Hand reicht. Wirklich sehr gelungen. Das heutige Doodle wurde vom Gastkünstler Ashanti Fortson geschaffen. Hier seht ihr noch einen alternativen Entwurf zum heutigen Doodle:

Ludwig Guttmann Google Doodle Entwurf




Sir Ludwig Guttmann wurde am 3. Juli 1899 in Oberschlesien geboren und begann im Alter von 18 Jahren sein Medizinstudium, das er in Breslau, Freiburg und Würzburg durchführte. Anschließend arbeitete er einige Jahre in der Neurologischen Klinik in Breslau, wo er nach drei Jahren zum Chefarzt ernannt wurde. Allerdings musste er diesen Posten noch im selben Jahr, 1933, aufgrund der Berufsverbots für Juden wieder verlassen.

1939 floh er nach Großbritannien und konnte seine Arbeit erst dort ungestört fortsetzen und sein großes Wirken beginnen: Er arbeitete in der Neurochirurgie und erhielt von Royal Air Force den Auftrag zum Aufbau einer Spezialklinik für Wirbelsäulenverletzungen – das aufgrund des Krieges leider ein sehr notwendiger Bereich geworden ist. Er entwickelte bis heute gültige Behandlungsmethoden für Querschnittsgelähmte und sah vor allem sportliche Betätigung als gutes Mittel an.

Er begann, sportliche Wettbewerbe mit körperlich behinderten Menschen auszutragen – zu Beginn lediglich in der Disziplin des Bogenschießens – die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Nach einem immensen Zulauf entstanden aus dieser Idee die paralympischen Spiele, die bekanntlich bis heute veranstaltete werden und meist direkt nach den Olympischen Spielen am selben Standort stattfinden. Guttmann erhielt hohe britische und internationale Auszeichnungen, er wurde 1966 in Großbritannien als Knight Bachelor in den Adelsstand erhoben und erhielt in Deutschland das Große Verdienstkreuz mit Stern.

Weitere Doodles der letzten Wochen
» Anne McLaren: Google-Doodle zum 94. Geburtstag der Biologin & Wegbereiterin der Stammzellenforschung

» Tag der Arbeit: Ein sehr schönes Google-Doodle zum Maifeiertag 2021 – diese Berufe sind heute zu sehen


Google Health: Die digitale Patientenakte kommt – Leak zeigt Googles neue App für medizinische Daten (Video)

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket