Android Auto: Alternativer Launcher bringt ganz neues Design & viele Funktionen auf das Smartphone (Video)

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto befindet sich seit längerer Zeit in einem Umbruch, der noch lange nicht abgeschlossen ist, aber in nächster Zeit keine großen Veränderungen erwarten lässt. Wem die normale Oberfläche auf dem Auto-Display zu langweilig ist oder nicht genügend Funktionen bietet, kann sich nach Alternativen zur Nutzung auf dem Smartphone oder kompatiblen Displays umsehen. Heute stellen wir euch eine App vor, die zusätzliche Features und ein schickes Design im Gepäck hat.


android auto wireless

Android Auto befindet sich schon seit langer Zeit in einem Wandel bzw. Umbruch, der noch lange nicht abgeschlossen ist: Es begann 2019 mit dem Neustart der Oberfläche auf dem Auto-Display, ging dann nach langer Wartezeit mit dem Neustart der Smartphone-App und dem Google Assistant Driving Mode weiter und soll irgendwann in Android Automotive enden. Das neue Betriebssystem ist zwar schon verfügbar, aber wird wohl noch einige Jahre bis zum Durchbruch brauchen.

Leider hat Google es bis heute nicht geschafft, die Oberflächen zu vereinheitlichen oder zumindest Anpassungsmöglichkeiten zu bieten. Android Auto erlaubt zwar mittlerweile den Austausch des Wallpapers und die Änderung der dargestellten Apps und deren Reihenfolge, aber das war dann auch schon wieder alles. Kein Vergleich zu den Möglichkeiten der Alternativen, die auf ganz eigene Oberflächen setzen können und mindestens über den gleichen Funktionsumfang verfügen.

Heute zeigen wir euch den Agama Car Launcher, der sich entweder auf dem Smartphone nutzen lässt, so wie das klassische Android Auto bzw. jetzt der Google Assistant Driving Mode, sich aber auch auf externen Displays installieren lassen soll. Leider funktioniert letztes nur bei wenigen Displays, die noch dazu auf Android setzen müssen. Aber die Nutzung auf dem Smartphone funktioniert problemlos.




android auto agama launcher

Auf obigem Screenshot seht ihr die Oberfläche des Agama Car Launcher, der schon auf den ersten Blick auf eine völlig andere Struktur und ein deutlich verändertes Design setzt, das mit der normalen Android Auto-Oberfläche auf dem Display oder dem Smartphone nicht vergleichbar ist. Das Design ist an die typische Fahrzeug-Optik angelehnt, sowohl in puncto Farben als auch Anordnung der einzelnen Elemente. Der Agama Car Launcher versucht nicht, wie eine Smartphone-App auszusehen, sondern sieht sich eher als smarte und interaktive Ergänzung der im Auto vorhandenen Elemente. Wird das Smartphone über der Mittelkonsole befestigt, dürfte es in vielen Fahrzeugen zumindest rein visuell eine Einheit bilden.

Die App teilt sich in mehrere große Bereiche: In der Mitte wird entweder die aktuelle Nutzungsart oder eine vom Nutzer ausgewählte Ansicht dargestellt. Zur Wahl steht das Navi, das Radio, ein Kompass, eine Uhr, die Musik, die aktuelle Geschwindigkeit oder einfach nur das Logo des Fahrzeugmodells. Am oberen Rand befinden sich Status-Informationen zum Empfang, die aktuelle Uhrzeit, eine Temperaturanzeige basierend auf dem Standort sowie zwei Buttons zur Regulierung der Lautstärke.

android auto agama launcher 2

Im unteren Bereich der Oberfläche findet ihr eine Verknüpfung zum Sprachassistenten, in den meisten Fällen der Google Assistant, in der Mitte die Steuerungsmöglichkeiten für den verwendeten Musikplayer sowie eine Verknüpfung zu den Einstellungen und der Bildschirmhelligkeit. Das sind schon ziemlich viele Aktionen auf einer Fläche, die tatsächlich allesamt relativ gut erreichbar sind und logisch angeordnet wirken.

Rund um die große Darstellung in der Mitte gibt es auf der linken und rechten Seite jeweils drei weitere Buttons, die einen schnellen Zugriff auf die verknüpfte Funktion geben. Standardmäßig gehört dazu das Radio, das Navi, die Musik, die Telefonie, Zugriff auf einen internen Internetbrowser sowie die gesamte App-Liste. Alle sechs Buttons lassen sich beliebig anpassen und mit anderen Funktionen, Symbolen und Beschriftungen versehen.




Die Oberfläche lässt sich aber nicht nur gestalterisch anpassen, sondern es darf auch in den Farbtopf gegriffen werden: In den Einstellungen lassen sich viele Farben der Oberfläche festlegen, wobei man aber nicht zu viel herumspielen sollte, um die sehr nette Oberfläche nicht zu bunt zu halten. Themes gibt es nicht, sondern lediglich den Pinsel zur Anpassung der Elemente. Die weiteren Einstellungen umfassen die Auswahl der Standard-Apps, die verwendeten Einheiten, das Abschalten oder Aktivieren von Animationen und weitere Kleinigkeiten.

Die App lässt sich nicht nur als normale App, sondern auch als Launcher verwenden. Wer also ein Auto-Smartphone hat, das nur im Fahrzeug genutzt wird, kann die App direkt über die Einstellungen als Launcher festlegen und somit noch komfortabler nutzen. Agama Car Launcher steht im Google Play Store kostenlos zur 30-tägigen Nutzung zur Verfügung, ohne jegliche Einschränkungen. Nach diesen 30 Tagen, was ein mehr als fairer Testzeitraum ist, müsst ihr die App allerdings kaufen. Der Kaufpreis beträgt aktuell 1,99 Euro, bei dem es sich angeblich um eine Aktion handeln soll, die aber schon seit mindestens einem Jahr läuft. Wie lange diese Aktion gilt oder ob das nur schönes Marketing ist, kann ich nicht sagen. Aber das tut der Qualität und den Möglichkeiten der App keinen Abbruch, eher im Gegenteil.

AGAMA Car Launcher
AGAMA Car Launcher
Entwickler: altergames.ru
Preis: Kostenlos+

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: Alternativer Launcher bringt ganz neues Design & viele Funktionen auf das Smartphone (Video)"

  • Witzigerweise gibt es von Texas keinen Song, der Summer sun heißt. Wie kann der Screenshot denn Zustande 😉

  • Alter Hut. Aber die App taugt was auf Android CarRadios.
    Läuft bei mir seit Jahren als Launcher im Astra.

Kommentare sind geschlossen.