Google Maps: Die Deutschen sind Weltmeister! Googles Tipps für smarte Fahrradfahrer & interessante Einblicke

maps 

Falls das Fahrrad jemals an Bedeutung verloren haben sollte, dann hat es im vergangenen Jahr ohne Frage ein sehr großes Comeback gefeiert: Immer mehr Menschen schwingen sich auf den Drahtesel und nutzen wie selbstverständlich auch auf diesem Verkehrsmittel die Google Maps Navigation. Nun hat sich Google einmal in die Zahlen blicken lassen, viele interessante Statistiken verraten und gibt einige Tipps und Tricks für smarte Fahrradfahrer.


google fahrrad

Laut den Google Maps-Daten sind die Deutschen seit dem vergangenen Jahr Fahrradweltmeister, denn in keinem anderen Land der Welt lotst die Navigation so viele Menschen über die Fahrradwege. Die Fahrrad-Navigation ist seit mittlerweile zehn Jahren ein fester Bestandteil von Google Maps und wird mittlerweile in 30 Ländern angeboten. Im vergangenen Jahr wurden weltweit mehr als 150 Kilometer Fahrradwege auf den Karten verzeichnet. Klingt gut, ist aber global gesehen nicht wirklich viel.

Wie ihr als Fahrradfahrer alles aus der Kartenplattform herausholen könnt, haben wir euch bereits in unserem Artikel mit 12 Google Maps Tipps für Fahrradfahrer gezeigt, die sowohl die Planung als auch Navigation bis zum Tracking alle Bereiche abdecken. Schauen wir weiter in Googles Statistiken, die anlässlich des Weltfahrradtags am 3. Juni veröffentlicht wurden.

Google Maps-Statistiken zum Thema Fahrrad

  • Im weltweiten Vergleich belegt Deutschland Platz 1, wenn es um die Nutzung der Fahrradrouten auf Google Maps geht. Die USA, die Niederlande, Japan und Frankreich folgen auf den Plätzen zwei bis fünf.
  • Amsterdam ist laut Google Maps die beliebteste Fahrrad-Stadt in Europa, gefolgt von London, Paris, München und Berlin.
  • Mit Blick auf Deutschland wird in München am häufigsten auf Google Maps-Fahrradrouten zurückgegriffen, gefolgt von Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt.
  • Seit 2019 nimmt das Interesse an Radfahren in Deutschland weiter zu: Die Nutzung von Fahrradrouten in Google Maps ist im Vergleich zu vor zwei Jahren in München um 31 Prozent, in Stuttgart um 27 Prozent und in Köln um 23 Prozent gestiegen.
  • Auch Google Suchtrends zeigen, dass nach „Fahrradtour“ in den vergangenen Jahren immer häufiger gesucht wurde.
  • Die Dauer der zurückgelegten Fahrradrouten hat sich seit 2020 leicht erhöht. In Deutschland nutzen Google Maps-Nutzerinnen und -Nutzer Fahrradrouten, die im Durchschnitt 10 Prozent länger sind als noch vor einem Jahr (Vergleich April 2020 vs. April 2021).




Tipps für Fahrradfahrer

  • Erhöht (oder verringert) die Höhe: Entspannt cruisen oder eine sportliche Einheit einlegen? Bei der Streckenberechnung zeigt Google Maps die zurückzulegenden Höhenmeter inklusive Graph an, damit man einschätzen kann, wie flach oder steil eine Route sein wird.
  • Teilt euren Standort in Echtzeit: Der Live-Standort kann jederzeit über Google Maps geteilt werden. Somit können Wartende an der Endstation genau sehen, wo man sich befindet. Dies ist auch praktisch bei Gruppenfahrten: Jeder kann in seinem Tempo fahren und verliert trotzdem nicht den Anschluss.
  • Fügt Zwischenstopps hinzu: Zwischenstopps für Picknicks oder Verschnaufpausen können auf jeder Route auch während der Navigation gesucht und hinzugefügt werden. Einfach auf die Lupe oben rechts klicken und einen Zwischenstopp hinzufügen.
  • Mit Google Assistant die Hände frei haben: Für mehr Sicherheit auf dem Sattel ist die Bedienung und Steuerung von Google Maps über den Google Assistant auch mit der Stimme möglich.
  • Nie wieder das Fahrrad suchen: Der Ort, wo man das Bike abstellt, kann in Google Maps gespeichert werden. Dafür einfach den blauen Punkt antippen, der den eigenen Standort markiert, und „Als Parkplatz speichern“ auswählen.
  • Plant im Voraus: Sobald die perfekte Route am Desktop geplant wurde, kann sie über „Wegbeschreibung auf mein Smartphone senden“ direkt auf das Smartphone geschickt und mit Freunden geteilt werden.
  • Mit vollem Akku durch die Natur: Karten können offline gespeichert werden um Datenvolumen und Akku zu sparen. Einfach im Menü zu Offlinekarten gehen, den gewünschten Bereich auswählen („Wähle deine eigene Karte aus“) und den Kartenausschnitt herunterladen.
  • Einen Fahrradausflug mit Freunden planen: Mit Listen in Google Maps ist die Planung eines Tagesausflugs mit anderen einfach und schnell. Restaurants, Cafés und mehr können darin gespeichert und mit anderen geteilt werden.

Viele weitere Tipps rund um das Fahrradfahren, die Fitness sowie das Tracking der Strecken findet ihr in unserem Artikel:

» Google Maps: 12 praktische Tipps für smarter Fahrradfahrer


Android Auto im Tesla: Bekannter Bastler bringt Googles Infotainment-Plattform auf das Tesla-Display (Video)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Die Deutschen sind Weltmeister! Googles Tipps für smarte Fahrradfahrer & interessante Einblicke"

Kommentare sind geschlossen.