Wear OS: Neustart für Googles Smartwatch-Plattform? Neuer Name und mögliche Fitbit-Anbindung kommen

wear 

Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS konnte trotz zahlreicher großer Partner niemals richtig abheben und scheint gefühlt seit mehreren Jahren nur ein Klotz am Bein der Android-Entwicklung zu sein. Doch das dürfte sich schon bald ändern, denn nach der erfolgreichen Fitbit-Übernahme steht nun ein Neustart bevor, der unter anderem einen neuen Namen für die Plattform bringt.


wear os watch face time machine cover

Es gibt viele Smartwatches mit Wear OS, aber dennoch wird das Betriebssystem immer wieder todgeschrieben, woran Googles Umgang der letzten Jahre natürlich nicht ganz unschuldig ist. Die Updates der letzten Jahre waren kaum der Rede wert, immer wieder angekündigte große Neuerungen erweisen sich als Enttäuschung und den Vergleich mit der führenden Plattform von Apple oder den Oberflächen einiger anderer Hersteller sollte man besser gar nicht erst ziehen.

Kein Wunder, dass viele Beobachter davon ausgehen, dass das Betriebssystem nach der abgeschlossenen Fitbit-Übernahme eingestellt oder zum eigenen Nachteil mit der Fitbit-Plattform verschmolzen wird. Ich persönlich war mir da nie so ganz sicher, welche der beiden Plattformen sich durchsetzen wird und bis heute gibt es keine konkreten Informationen. Nun lässt sich aber sagen, dass Wear OS noch nicht auf dem Abstellgleis ist und vielleicht mithilfe von Fitbit den dringend benötigten Neustart erhält.

Verkündet hat Google diesen kleinen Neustart nun mit der Veröffentlichung des Google I/O Rahmenprogramms, für das wir ja unter anderem die Vorstellung von Fuchsia erwarten. Slogans wie “Now is the time” sind da natürlich verheißungsvoll und zeigen, dass man die Wear OS-Plattform noch nicht aufgibt.




wear os wear

Und was gehört bei Google zu einem echten Neustart? Natürlich – ein neuer Name. Das Betriebssystem wird offenbar schon wieder umbenannt und wird künftig nur noch Wear heißen. Begonnen hat es vor vielen Jahren als “Android Wear”, das man aus meiner Sicht nicht hätte umbenennen sollen – denn bis heute sind die Begriffe Android TV und Android Auto im Umlauf, die die Nähe zum Smartphone-Betriebssystem zeigen. Wäre natürlich gerade bei einer Smartwatch sehr praktisch.

Anfang 2019 wurde “Android Wear” dann zu “Wear OS”.Kurz darauf fand man das dann wohl zu weit weg vom eigentlichen Kern und nannte es offizielle “Wear OS by Google”. Jetzt also nur “Wear”. Ich bin mir nicht sicher, ob das aus Marketingründen sinnvoll ist. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass “Wear” DIE neue Marke für den gesamten Bereich wird – vom eigenen Betriebssystem über Fitbit bis zu Fitnesstrackern und der lang-erwarteten Pixel Watch.

» Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz soll für Pixel erhalten bleiben – mit Einschränkungen


Pixel 6: Das Smartphone kommt mit dem neuen Google-Chip – Entwickler bestätigt erstmals Whitechapel-SoC

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket