Tag der Erde: Google-Doodle zeigt sehr nachdenkliches Video zum internationalen Earth Day 2021 – sehenswert

google 

Am heutigen 22. April wird weltweit der Tag der Erde zelebriert, international und auch hierzulande vielleicht bekannter als Earth Day. Natürlich erinnert und zelebriert auch Google wieder den Tag der Erde 2021 mit einem sehr schönen Doodle, das heute zusätzlich ein Video bereithält. Das kurze Video ist wirklich sehenswert und regt zum Nachdenken an.


Tag der Erde 2021 Google Doodle

Das heutige Google-Doodle zum Tag der Erde ist wie üblich sehr naturverbunden und stellt einen großen Baum in den Mittelpunkt. Rund um diesen herum finden sich zahlreiche weitere Bäume, Tannen und Pflanzen, die von den Menschen gepflanzt werden. Der Google-Schriftzug ist in der statischen Variante sehr gut zu sehen und stellt sowohl das Geschehen als auch den Pfeil für das eingebettete Video im zweiten ‘o’ dar. Schaut euch das folgende Video an.

Das Video ist sehr einfach gehalten, aber stimmt meiner Meinung nach mit gleich mehrere Botschaften etwas nachdenklich: Es wird sehr eindrucksvoll demonstriert, wie viele Jahrzehnte ein solcher Baum wachsen muss – ein ganzes Menschenleben lang. Und selbst Generationen später wird der von den Urahnen gepflanzte Baum noch immer dort stehen, wenn er nicht zuvor abgeholzt wurde. Wirklich sehr schön gemacht 🙂


Google I/O: Entwicklerkonferenz startet in vier Wochen – neues Breakout-Easteregg verkürzt die Wartezeit




Der Earth Day wurde erstmals im Jahr 1970 veranstaltet, um die Menschen daran zu erinnern, dass wir nur eine Erde haben und etwas mehr auf unseren Planeten und die Umwelt achten sollten. Erst im Jahr 1990 ist der Tag dann zu einem internationalen Feiertag erklärt worden, der in praktisch jedem Land der Welt zelebriert und mit diversen Aktionen unterstützt wird.

Der Tag der Erde (englisch Earth Day) wird alljährlich am 22. April mit einem bestimmten Schwerpunkt und Motto in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken.

Der Name und das Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO-Konferenz in San Francisco vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970, dem ersten Tag des Frühlings auf der Nordhalbkugel, gefeiert werden. Dieser Tag wurde später in einer Proklamation von UN-Generalsekretär U Thant als weltweiter Aktionstag manifestiert.
 
Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, initiierte etwa zur gleichen Zeit der damalige US-Senator von Wisconsin Gaylord Nelson einen nationalen Umweltaktionstag mit dem Namen „Environmental Teach-in“ oder „Earth Day“, der jährlich am 22. April stattfindet, um die Menschen zum Überdenken ihres Verbrauches anzuregen. Der Tag wird seit 1970 in den USA begangen, wo er von Anbeginn sehr beliebt war und alljährlich an tausenden von Universitäten und Colleges Veranstaltungen stattfinden. Am ersten Earth Day im Jahre 1970 beteiligten sich 20 Millionen Menschen an Aktionen.


Android: Viele Millionen Nutzer kämpften mit plötzlichen App-Abstürzen; So will Google das zukünftig verhindern

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Tag der Erde: Google-Doodle zeigt sehr nachdenkliches Video zum internationalen Earth Day 2021 – sehenswert"

Kommentare sind geschlossen.