Google nutzt Samsung-Design: So lässt sich Messages im OneUI-Design auch auf Pixel-Smartphones nutzen

android 

Google hat mit dem Material Design vor einigen Jahren eine ganz eigene Designsprache gefunden, die publiziert und von sehr vielen Entwicklern sowohl im Web als auch auf dem Smartphone übernommen wurde. Aber es geht auch in die andere Richtung und ausgerechnet bei der Messenger-Hoffnung Messages orientiert man sich nun extrem stark an Samsungs OneUI. Wer möchte, kann dieses Design auch auf Pixel-Smartphones nutzen.


messages one ui design big

Google gibt nicht nur Designs vor, sondern scheint auch offen dafür zu sein, sich bei anderen Herstellern inspirieren zu lassen – in diesem Fall bei Samsungs eigenem OneUI. Die Messenger-App Messages hat nun bei einigen Samsung-Nutzern eine neue Oberfläche erhalten, die ihr auf den Screenshots in diesem Artikel sehen könnt. Grundsätzlich bleibt man dem Aufbau treu, hat den gesamten Interaktionsbereich aber weit nach unten geschoben und lässt oben Platz für den Statusbereich.

messages one ui design

In diesem Statusbereich ist aktuell nur die Produktbezeichnung sowie die Anzahl der ungelesenen Nachrichten zu sehen. Gut möglich, dass da zukünftig noch weitere passende Informationen dargestellt werden sollen, vielleicht vom Google Assistant. Es ist Samsungs Konzept, das man aufgrund der in der Höhe gewachsenen Displays eingeführt hat, den oberen Bereich so selten wie nötig nutzbar zu machen. Die neue Oberfläche soll wohl alle Nutzer erreichen, die mindestens auf OneUI 3.1 setzen können.

UPDATE:
Wer möchte, kann das OneUI-Design von Messages nun auch auf Pixel-Smartphones nutzen. Dazu müsst ihr einfach nur diese APK-Datei herunterladen und installieren. Es handelt sich dabei nicht um Messages, sondern um ein APK-Split, das für die Darstellung des Samsung-Designs verantwortlich ist.

» Google Assistant ohne ‘Hey Google’: Neues Feature soll Nutzung ohne langen Sprachbefehl ermöglichen


Google Assistant: Neue Features werden ausgerollt – natürliche Sprache, optimierte Betonung & mehr Kontext

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google nutzt Samsung-Design: So lässt sich Messages im OneUI-Design auch auf Pixel-Smartphones nutzen"

  • Einen richtigen Einhandmodus für Android würde ich für sinnvoller halten. Hoffe, dass dieser mit Android 12 kommt. Das Samsung Design gefällt mir überhaupt nicht, halte es für Platzverschwendung. Hoffe, dass sich Google in seinen Design-Entscheidungen nicht davon beeinflussen lässt bzw. dies nicht für die Google Apps übernimmt.

Kommentare sind geschlossen.