Wear OS: Wetter, Fitness und noch mehr – Google öffnet die Kachel-Darstellung jetzt endlich für alle Entwickler

wear 

Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS hat in der Vergangenheit zunehmend an Flexibilität gewonnen und bietet den Nutzern nicht nur die Möglichkeit, Watch Faces & Complications anzupassen, sondern hat zusätzlich die Tiles eingeführt. Diese Kacheln fungieren als ergänzende Vollbildansicht, konnten bisher aber nur von den Google-Apps verwendet werden. Das hat sich dank einer neuen API nun geändert.


wear os watch face dos screenshots

Wear OS bietet die Möglichkeit zum Austausch des Watch Faces als Standard für die Darstellung der Uhrzeit, die zusätzlich die Complications als Datenquelle anzapfen und integrieren können. Wer etwas mehr Informationen möchte, kann seit dem vergangenen Jahr die Tiles (Kacheln) verwenden, die als zusätzliche Homescreen fungieren und quasi interaktive Vollbild-Widgets darstellen. Das lässt die Grenze zwischen Homescreen und App stark verwischen, konnte bisher aber nur von den Google-Apps verwendet werden.

wear os tiles api

Jetzt hat Google ein Early Access der Jetpack Tiles Library angekündigt, das für alle interessierten Wear OS-Entwickler zur Verfügung steht und die Möglichkeit gibt, eigene Tiles zu erstellen. Derzeit befindet sich diese API in einem Preview-Stadium, aber bis zum nächsten großen Update im Frühjahr (H MR 2) sollte sie final zum Einsatz bereit sein. Danach muss man natürlich auch wieder abwarten, bis die App-Entwickler dies umsetzen und schon sind wir im Spätsommer. Immerhin haben sie nun die Möglichkeit, die API mit der Preview vorher auszuprobieren.

» Wear OS: Google unterbindet Sideloading – so lassen sich Android-Apps weiterhin ohne Play Store installieren


Wear OS: Google Assistant lässt sich seit Monaten nicht per ‘Hey Google’ aufrufen (Update: Bug wohl behoben)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wear OS: Wetter, Fitness und noch mehr – Google öffnet die Kachel-Darstellung jetzt endlich für alle Entwickler"

  • Frage: Welche, so gut wie randlose WearOS Uhr, sehen wir auf den Bildern? Oder ist es ein nicht real existierendes Werk von Meister Photoshop?

    Ich glaube übrigens nicht, dass sich auf meiner Ticwatch Pro 2020, mit dem WearOS 2.23 Patch Stand 11/2019, noch jemals etwas ändern wird. Teure Wegwerfware, besonders die nicht frei belegbare Taste nervt, wo der Assi startet sobald man versehentlich zu lange drückt. Dazu noch die Rechtswisch Assistentenseite, ebenfalls fest belegt also nicht nutzbar.

Kommentare sind geschlossen.