Pixel 6 oder Pixel 7: Neues Google-Smartphone soll auf deutlich größeren & stärkeren Kamerasensor setzen

pixel 

Google wird in den nächsten Monaten mehrere neue Pixel-Smartphones vorstellen, die nicht nur in puncto Versionsnummer, sondern hoffentlich auch bei der Ausstattung und den Features nachlegen. Ein Schwerpunkt der Pixel-Smartphones ist seit jeher die Kamera, allerdings eher im Softwarebereich. Nun gibt es Berichte, nach denen Google auf einen neuen riesigen Sensor setzen könnte, der aber möglicherweise erst im Pixel 7 verbaut wird.


pixel 5 cover-up camera

Die Leistung der Kamera ist seit der ersten Generation eines der wichtigsten Argumente FÜR die Pixel-Smartphones, doch nachdem Google in den ersten beiden Jahren jeweils den Spitzenplatz im Ranking erobern könnte, hat man mit den letzten Generationen etwas nachgelassen. Das liegt vielleicht auch daran, dass man den verbauten Kamerasensor seit dem Pixel 2 nicht mehr getauscht hat und lediglich die Software-Ingenieure noch den letzten schicken Pixel aus diesem herauspressen. Da sind natürlich irgendwann physikalische und mathematische Grenzen gesetzt.

Sony soll in wenigen Wochen den neuen Kamerasensor IMX800 vorstellen, nach aktuellen Informationen einer der ersten 1 Zoll-Sensoren für Smartphones. Dieser enorme Größenzuwachs sorgt dafür, dass der Sensor sehr viel mehr Bildinformationen einsammeln kann, was vor allem bei Fotos mit schlechten Lichtverhältnissen oder auch Portrait-Fotos mit Bokeh-Effekt eine wichtige Rolle spielen kann. Bisher setzt Google auf den Sony IMX363 mit einer Sensorgröße von 1/2,55 Zoll – also knapp ein halbes Zoll. Es wäre eine Verdopplung.

Bisher wurde der neue Sensor noch nicht präsentiert, das soll sich aber in wenigen Tagen ändern und laut kursierenden Informationen soll neben Huawei auch Google großes Interesse angemeldet haben. Das bedeutet, dass eines der nächsten Pixel-Smartphones bereits mit diesem Sensor auf den Markt kommen könnte – aber welches?


Pixel 4: Google nutzt den zweiten Kamerasensor nun für bessere AR-Erkennung – auf Pixel 5 wohl nicht möglich




sony imx800 kamerasensor

Dazu muss man wissen, dass der Kamerasensor zwar für Kamerafreunde sehr interessant ist, aber schlussendlich nur ein Industrieprodukt ist. Als Privatnutzer wird man diese Komponente eher weniger auf der Einkaufsliste haben. Das bedeutet, dass sich die Vorstellung im April womöglich auch auf die Industriepartner bezieht und diese Stand Heute noch gar nicht alle Informationen über das neue Wunderprodukt besitzen. Kann sein, muss aber nicht. Hinter den Kulissen fließen sicherlich viele Details deutlich früher, gerade an große Partner, aber einiges könnte dennoch im Unklaren sein.

Sollte das der Fall sein, würde Google es wohl kaum schaffen, den Sensor bis Oktober 2021 in das Pixel 6 zu verbauen. Die Komponente muss ja nicht nur reingeschraubt werden, sondern es bedarf bei einem Größenwachstum auch einer Anpassung des internen Aufbaus. Und natürlich will so ein Sensor auch mit entsprechender Software ausgestattet sein. Das schafft man nicht über Nacht und nicht an einem Wochenende. Ein neuer Sensor bedeutet auch eine Anpassung vieler Spezialbereiche, die man bisher aus den “betagten” Sensoren herausgequetscht hat und auch das ML muss völlig neu trainiert werden.

Ergo: Sollte alle wichtigen Details zum Sensor hinter den Kulissen bereits seit langer Zeit bekannt sein, wäre die Chance für das Pixel 6 da. Wenn nicht, wird es wohl erst das Pixel 7 werden. Denn einen solchen großen Sprung beim vermeintlichen Pixel 6a im Frühjahr 2022 wäre dann doch ungewöhnlich.

» Pixel Feature Drop: Google verbessert die Smartphones immer weiter; alle Neuerungen für Pixel 5, 4 & 3-Nutzer

» Google Kamera: So lässt sich der Zoom auf den Pixel-Smartphones jetzt mit nur einer Hand anpassen


Pixel 4: Google nutzt den zweiten Kamerasensor nun für bessere AR-Erkennung – auf Pixel 5 wohl nicht möglich


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket