Google Maps: Großes Update bringt Indoor-Navigation, umweltfreundliche Navigation & Assistant Driving Mode

maps 

Die Kartenplattform Google Maps wird im Laufe der nächsten Monate viele große Neuerungen erhalten, die von den Entwicklern nun gebündelt angekündigt wurden: Neben einer völlig neuen Indoor-Navigation steht vor allem der Schutz der Umwelt im Mittelpunkt und nach langer Wartezeit dürfen sich in Kürze auch deutsche Nutzer über den Google Assistant Driving Mode freuen. Ansonsten heißt es für deutsche Nutzer: Warten.


google maps logo big

Google Maps erhält eine Reihe von neuen Features, die die Kartenplattform in die nächste Generation bringen sollen. So möchte man die Navigation nun auch um Innenräume erweitern, hat das Thema Umwelt für sich entdeckt und wird auch abseits dessen viele kleine Neuerungen in die Kartenplattform bringen. Bis Ende des Jahres sollen mehr als 100 größere und kleinere Updates neue Funktionen bringen.

Indoor-Navigation

Die LiveView-Navigation funktioniert in den ersten Orten nun auch in Innenräumen wie Flughäfen oder Einkaufszentren. Durch neue Technologien und Datenquellen ist es nun möglich, die Nutzer in die richtige Etage zu schicken, den richtigen Aufzug oder Rolltreppe zu zeigen und auch sonst eine zielführende Navigation in den gut kartierten Innenräumen anzubieten. In obiger Animation könnt ihr sehen, wie das zukünftig umgesetzt wird. Vorerst wird das nur in einigen wenigen Einkaufszentren in den USA sowie an wenigen Flughäfen in Tokio und Zürich funktionieren.


Google Maps: Nutzer sollen neue Streetview-Aufnahmen liefern – neues Photo Path-Feature kommt (Video)




google maps air and weather

Umwelt

Google Maps hat nun das Thema Umwelt für sich entdeckt, die ja gerade in der Masse der Navigation bzw. Autofahrenden Nutzer eine große Rolle spielen kann. In Deutschland und vielen anderen Ländern wird die Kartenplattform in Zukunft über Umweltzonen informieren, wenn diese etwa in Städten eingerichtet worden sind. In anderen Ländern werden Routenplanung und Navigation erweitert, sodass die Wege mit dem geringsten CO2-Verbrauch gewählt werden. Außerdem sollen ÖPNV-Verkehrsmittel in der Routenplanung bevorzugt werden und einiges mehr.

Außerdem soll Google Maps noch genauer über das Wetter und die Luftqualität informieren. Viele Screenshots und Informationen findet ihr in Googles Ankündigung.

Google Assistant Driving Mode

Der Google Assistant Driving Mode steht schon seit einigen Monaten in den USA und anderen Ländern zur Verfügung, soll aber spätestens ab dem 5. April nun endlich auch in Deutschland für alle Nutzer nutzbar sein. Wir werden das noch einmal in einem separaten Artikel aufarbeiten, alle Informationen zu diesem neuen Modus findet ihr in diesem Artikel.

» Google Maps: Navigation und Routenplanung warnen nun vor möglichen Verspätungen an Bahnübergängen


Google Maps Navigation: Neue E-Auto Routenplanung für Android Automotive wird ausgerollt (Videos)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket