Android Auto: Großes Update bringt Spiele auf das Auto-Display, neue Assistant-Features, Wallpaper & mehr

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto erhält ein großes Update, das eine Reihe von bereits bekannten Neuerungen mitbringt, aber auch einige überraschende Features im Gepäck hat, die ab sofort für alle Nutzer ausgerollt werden. Das Highlight sind die neuen Google Assistant-Spiele, die nun auch im Auto während der Fahrt gespielt werden können. Das könnte auch ein kleiner Philosophie-Wechsel sein.


android auto new design

Android Auto befindet sich im Umbruch, denn die Plattform wird an vielen Stellen umgebaut oder durch neue Apps ersetzt. Nun gibt es aber erst einmal ein großes Update für die Standardvariante, die offiziell in Version 6.0 erschienen ist und vor allem in puncto Google Assistant-Integration nachlegt. Passend dazu erhält nun auch Google Maps einen Dark Mode auf den Android-Smartphones.

Google Assistant Shortcuts
Die Google Assistant Verknüpfungen sind wieder da. Ab sofort lassen sich Verknüpfungen zu Aktionen, Kontakten oder auch Abläufen wieder auf dem Homescreen ablegen. Das Feature wurde etwa zwei Jahre lang überarbeitet, dürfte grundsätzlich aber noch vielen langjährigen Nutzern bekannt vorkommen.

Privacy Screen
Es gibt eine neue “Privacy Screen”-Funktion, die dafür sorgen soll, dass Beifahrer nicht unbedingt alles zu Gesicht bekommen. Zwar kann sich das Smartphone direkt beim Einsteigen mit dem Infotainment-Display verbinden, doch der Zugriff auf einige Bereiche bleibt so lange verborgen, bis der Fahrer bzw. der Besitzer des verbundenen Smartphones dieses entsperrt. Zu den gesperrten Bereichen gehört unter anderem der Zugriff auf Kontakte, auf Nachrichten sowie die Anrufliste.




android auto play a game

Google Assistant-Spiele
Bisher war Google der Meinung, jede Ablenkung im Auto zu unterbinden – was ich für sehr vernünftig halte. Doch nun startet man die Google Assistant-Games und bringt damit vier neue Sprach-basierte Spiele ins Auto, so wie etwa Jeopardy. Gespielt werden darf laut Ankündigung sowohl von den Beifahrern als auch vom Fahrer. Ob das nun ablenkender ist als ein Telefonat oder der Lieblingssong, muss dann jeder für sich selbst entscheiden. Sagt einfach “Hey Google, starte ein Spiel”.

Splitscreen
Verfügt ihr über ein großes Display im Fahrzeug, kann dieses nun besser als bisher genutzt werden. Wie das Display nun gefüllt wird, könnt ihr hier sehen.

Hintergrundbilder
Android Auto hat nach jahrelanger Wartezeit endlich die Unterstützung für Hintergrundbilder erhalten, von denen das erste Dutzend von den Nutzern ausgewählt werden kann. Wie diese Hintergrundbilder aussehen, könnt ihr im verlinkten Artikel sehen. Findet ihr daran Gefallen, findet ihr dort auch den Downloadlink sowie die Galerie-Ansicht. Android Auto Wallpaper Download.

» Google Maps: Der Dark Mode ist da – Google rollt die dunkle Oberfläche endlich für alle Nutzer aus (Galerie)


Android Auto: Die Infotainment-Plattform im Umbruch – Google Assistant DrivingMode & Automotive kurz erklärt

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket