Smart Home: Steht die Marke Nest vor aus dem Aus? Google wird alle Social Media-Präsenzen einstellen

google 

Google hat im Laufe der Jahre viele Marken geschaffen, umbenannt und auch wieder eingestellt – und nun könnte schon die nächste Runde im Hardware-Karussell bevorstehen. Die Tochtermarke Nest wird aus der Social Media-Kommunikation des Unternehmens verschwinden und möglicherweise in Zukunft auch bei den Produkten keine Rolle mehr spielen. Das könnte auch ein Vorzeichen für die Fitbit-Integration sein.


google nest logo

Mit Nest hat Google vor einigen Jahren eine Smart Home-Marke übernommen, die zwar damals nicht gänzlich unbekannt gewesen ist, aber noch längst nicht etabliert war. Google hatte sich dazu entschieden, die Marke beizubehalten und um viele neue Produktkategorien zu erweitern. Das heutige Nest hat mit dem damaligen Unternehmen nicht mehr viel zu tun und auch die Nutzung der Marke sowie die Struktur beider Unternehmen wurde im Laufe der Jahre immer wieder angepasst.

Zuerst war Nest eine eigenständige Tochter, später stand sie nicht nur einmal vor dem Aus und im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen in die Hardware-Abteilung Googles eingegliedert. Die Marke ist intern also ausgerechnet zu der Zeit verschwunden, als sie in der Öffentlichkeit immer präsenter wurde: Erst als Nest und später als Google Nest inklusive einiger Produkt-Umbenunngen. Das führte damals sogar dazu, dass selbst die Social Media-Abteilung nicht so genau wusste, wie die Produkte nun heißen.

Nun kehrt allerdings “Made by Google” wieder zurück in den Fokus. Google hat auf allen Social Media-Kanälen von Google Nest angekündigt, diese einzustellen und in Zukunft nur noch unter “Made by Google” über die Produkte zu informieren und Support zu leisten. Wer Google kennt, der weiß, dass das nicht nur eine Aufräumaktion ist, sondern schon wieder ein großer Marken-Umbau sein dürfte.


Google Kamera: Update bringt neue Nachtsicht- & Blitz-Einstellungen auf die Pixel-Smartphones (Video)




Gut möglich, dass die nächsten geplanten Nest-Produkte schon wieder unter der Marke “Google” oder vielleicht auch in irgendeiner Form unter der Submarke “Made by Google” auf den Markt kommen werden. Überraschen würde mich das nicht, denn ich hatte schon vor einigen Monaten darüber berichtet und vielleicht auch prognostiziert, dass die Trennung zwischen Google und Nest sehr merkwürdig und für die Kunden kaum nachvollziehbar ist.

Vielleicht ist das auch kein ganz so gutes Vorzeichen für Fitbit. Die Marke ist zwar deutlich bekannter als es Nest damals gewesen war, aber dennoch könnte es sich schnell zu “Google Fitbit” und später einfach nur zu Google wandeln. Wie man in Zukunft auftreten möchte, wurde bisher nicht kommuniziert und auch welche Produkte eingestellt werden ist bisher nicht bekannt und kann lediglich spekuliert werden.

» Googles große Hardware-Übernahmen: Unglückliches Händchen bei Fitbit, Nest, HTC & Motorola – oder nicht?

» Fitbit: Von Wear OS bis Pixel Watch – wie soll Google die Produkte des Unternehmen fortführen oder integrieren?

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket