Google Assistant: Viele neue Möglichkeiten dank tiefer Integration in zahlreiche Drittanbieter-Apps (Video)

assistant 

Es gibt wieder Neues beim Google Assistant. Gerade erst wurde der neue Gastmodus angekündigt und nun folgt die nächste große Neuerung, die vor allem auf dem Smartphone sehr praktisch werden dürfte: Der Assistent arbeitet enger mit einigen populären Apps zusammen und kann in diesen nach Informationen suchen tiefere Anweisungen weiterleiten. Das lässt sich auch hierzulande bereits nutzen.


google assistant animation

Über die Assistant Actions ist der Google Assistant schon seit sehr langer Zeit in der Lage, Anweisungen an Dritt-Apps weiterzuleiten oder Informationen aus diesen auszulesen. Nun soll das Ganze noch komfortabler werden, in dem die Apps ihre Anweisungen direkt vom Assistenten erhalten können. Dazu hat Google mit mindestens 30 der populärsten Top-Apps zusammengearbeitet und gemeinsam mit den Entwicklern entsprechende Schnittstellen und Funktionalitäten geschaffen.

In obiger Animation sowie dem Video ist zu sehen, wie das nun aussehen kann. Zwar ist es nach wie vor notwendig, den Namen der jeweiligen App oder Plattform zu nennen, aber das kann nun in einem normalen Satz geschehen, ohne vorherige Zwischenbefehle zu verwenden. Das neue Feature steht vorerst nur in englischer Sprache zur Verfügung, kann aber global verwendet werden. Wer also den Google Assistant hierzulande auf Englisch verwendet, kann bei populären Apps einfach einmal sein Glück versuchen.

» Google Assistant: Den smarten Assistenten Inkognito verwenden – Google Assistant bekommt Gastmodus


Google Meet: Neue Oberfläche wird jetzt für alle Nutzer ausgerollt – einheitliches Design mit Vorbild GMail-App

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket