Android Auto: Googles Infotainment-Plattform geht baden – ist jetzt erstmals auch auf Booten nutzbar

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist heute in sehr vielen Fahrzeugen zu finden und gehört in den smarten Autos längst zum Standard. Auch an Motorrädern ist Android Auto mittlerweile zu finden und nun findet die Plattform erstmals den Weg in ein Fahrzeug ohne Räder: Der erste Hersteller von Infotainment-Displays für Boote bietet nun Unterstützung für Android Auto sowie Apples Plattform CarPlay.


android auto new design

Mit Android Auto lassen sich die wichtigsten Smartphone-Funktionen direkt im Auto verwenden, entweder per Touch auf dem Display oder (während der Fahrt) per Sprachsteuerung. Grundsätzlich muss die Plattform aber nicht nur auf die Vierräder beschränkt bleiben, sondern kann in jedem Fahrzeug eingesetzt werden – vom Motorrad über das Fahrrad bis hin zu den schwimmenden Gefährten. Mit Boss Audio hat nun der erste Hersteller ein Infotainment-Display mit Android Auto-Unterstützung für Boote angekündigt.

boss audio boot android auto display

Leider gibt es keine Fotos von Android Auto auf dem Infotainment-Display, aber an der Oberfläche kann sich aufgrund von Googles Einschränkungen ohnehin auf diesem Gerät nichts ändern. Denn bekanntlich wird die Oberfläche vom Smartphone gesteuert und lediglich vom Display dargestellt. Es ist aber gut möglich, dass der Hersteller zusätzliche Apps anbietet, mit denen sich Android Auto entsprechend für Boote aufrüsten lässt. Dazu gibt es interessante Hinweise in der kurzen Produktbeschreibung für das Display.

» Google Drive, Google Kalender, GMail & Co.: Das sind die neuen Logos der Google-Produkte (Galerie & Video)


Google Maps & Waze: Googles Navigations-Plattformen haben sich gegenseitig kopiert & erfolgreich ignoriert




boss audio boot android auto

  • Weather Proof 80 Watts x 4 Max Power, RBDS Tuner, Balance/Fader and Preset built-in EQ
  • No CD or DVD Player, Plays MP3, WAV, AVI, FM/AM
  • Compatible with Audio out from Smart Phones and MP3 Players
  • USB, AV, Rear Camera, Steering Wheel Control Input
  • Front, Rear & Sub Pre Amp Outputs
  • USB Charging, Multi Color Illumination Options
  • Bluetooth Hands Free, Make and receive calls, Bluetooth Audio Streaming. Play and control music and apps like Spotify/Pandora wirelessly

Natürlich ist das Display wasserfest, aber es ist auch von der Unterstützung einer Kamera die Rede. In vielen modernen Fahrzeugen befinden sich ebenfalls Kameras, doch bisher lassen sich deren Bilder nicht von Android Auto abgreifen. Ob es auf dem Boot möglich ist, wie bereits gesagt eventuell mit einer zusätzlichen App, lässt sich schwer sagen. Aber auch die Navigation könnte ein großes Problem sein, denn Google Maps ist nicht unbedingt für die nautische Navigation geeignet.

Weil Android Auto bisher aber nur Google Maps und Waze unterstützt, dürften sich diese Features wohl nur außerhalb des Android Auto-Modus nutzen lassen. Und nun die Frage an unsere mitlesenden Kapitäne: Braucht man so etwas wirklich? Kann man während einer Bootsfahrt nicht einfach ein Handy in der Hand halten? Natürlich nur, wenn es nicht gerade ein Schnellboot ist.

» Google Drive, Google Kalender, GMail & Co.: Das sind die neuen Logos der Google-Produkte (Galerie & Video)

» Google Maps: Navigation wird weiter verbessert – Live View Navigation mit AR erhält viele neue Features


Google Maps & Waze: Googles Navigations-Plattformen haben sich gegenseitig kopiert & erfolgreich ignoriert

amazon prime day logo

amazon music drei monate gratis september

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket